[Rezept] Gefüllte Paprika

Hallo Zusammen,

gestern wollte ich unbedingt gefüllte Paprika kochen und da ich etwas früher als gewöhnlich zu Hause war, bin ich dieses Projekt direkt angegangen. An meinem Rezept möchte ich euch gern teilhaben lassen. Vielleicht hat ja jemand Lust es nach zu machen.

Gefüllte Paprika1

Zutaten (für 2 Portionen)
350g Hackfleisch
2 1/2 Paprika
1 Ei
1 1/2 Zwiebeln
1 Zehe Knoblauch
100 ml Gemüsebrühe
20g Kräuterfrischkäse
200g gehackte Tomaten aus der Dose
1/5 Tube Tomatenmark
ein wenig Mozzarella
Olivenöl
Oregano
Basilikum
Pfeffer
Salz

als Beilage Reis oder Kartoffeln

Vorbereitungen
1. Paprika waschen, den grünen Stengel kürzen, die Paprika so aufschneiden, dass ihr später eine Art „Deckel habt und das kernige Innenleben raustrennen.

2. Die 100ml Gemüsebrühe anmischen

3. Zwiebeln, Knoblauch und 1/2 Paprika klein hacken

Zubereitung
1. Etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen und den Knoblauch sowie 2/3 der gehackten Zwiebeln darin glasig schmoren lassen.

2. Hackfleisch, Ei, Frischkäse und die glasige Knoblauch-Zwiebelmischung zusammen geben. Mit Oregano, Pfeffer und Salz verkneten.

3. Die Paprika mit der Mischung befüllen und mit Mozzarella belegen. Anschließend den Paprikadeckel wieder drauf legen.

Gefüllte Paprika2

4. Nun die restliche Zwiebel und die halbe gehackte Paprika in etwas Olivenöl 5 Minuten schmoren. Danach das Tomatenmark hinzugeben und eine weitere Minute schmoren. Jetzt gebt ihr die Brühe, die gehackten Tomaten und etwas Basilikum hinzu. Das ganze ggf. mit weiteren Gewürzen abschmecken.

5. Die Soße wird nun zu den Paprika in einen Bräter (ich habe einen Römertopf genutzt) gegeben und etwa 50 Minuten bei 200°C (im Ofen mit Ober- und Unterhitze) gebacken.

6. Währenddessen könnt ihr die Beilage kochen.

7. Wenn die Paprika fertig sind, könnt ihr sie aus dem Bräter nehmen und die Soße pürieren.

8. Fertig! Lasst es euch schmecken!

Gefüllte Paprika3

Meist gibt es bei mir unter der Woche nur schnelle Gerichte. Umso schöner ist es für mich gewesen, so etwas „richtiges“ zu essen. Heute mache ich dann mit dem restlichen Fleisch Spaghetti Bolognese.

Liebe Grüße
eure
Signatur2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Connect with Facebook