[Review] Prada Candy Eau De Parfum

Hallo Zusammen,

als Jugendliche hatte ich sehr viele unterschiedliche Düfte, die ich immer abwechselnd getragen habe. Irgendwann hatte ich jedoch von allen bis auf meinem hier vorgestellten Duft von Bruno Banani zu viel, sodass ich mich nur noch auf diesen Duft konzetriert und irgendwann einen intensiveren aber ähnlichen Duft dazu gekauft habe. Ende letzten Jahres wollte ich dann gern einen neuen Parfümversuch wagen und habe mich nach weiteren tollen Düften umgeschaut. Da ich schnell zu Kopfschmerzen neige, wenn mir ein Duft zu intensiv ist (bzw. wahrscheinlich einfach einen bestimmten Bestandteil enthält), war ich sehr glücklich, dass Lala mir Proben meiner Duftideen hat zukommen lassen und ich diese dadurch auf Herz und Nieren testen konnte. Zwei meiner favourisierten Parfüms haben es dann tatsächlich auf meinen Wunschzettel geschafft und ich habe sie zu Weihnachten geschenkt bekommen. Das erste, Candy von Prada, stelle ich euch heute etwas genauer vor.

Verpackung und Design
Candy wird in einem schlichten aber durch die knallpinke Farbe dennoch aufälligen Pappkarton verkauft. Der Flakon selbst ist rund gehalten. Klares Glas umschließt das karamellfarbene Parfüm.

  Prada Candy2

Der Sprühkopf des 30ml Duftes versteckt sich unter einer gold-pinken Scheibe, auf der der Duft- und Firmenname stehen und an dessen Oberseite ein schwarzer Halbkreis befestigt ist (wenn ich mich richtig erinnere, ist dieser Halbkreis bei den größeren Parfüms der Sprühkopf).

Inhalt: 30ml, Preis: 52,95 EUR

Duftbeschreibung
Kopfnote: Moschus, Herznote: Benzoeharz und Basisnote: Karamell vereinen sich auf meiner Haut zu einem sanften, süßen Duft. Die warme, süße Note wird durch einen anderen warmen aber etwas härteren (hölzernen?) Duft unterbrochen, wodurch das Parfüm für meinen Geschmack nicht zu süß riecht.
Ich trage Candy immer am Hals auf, wo mich der warme Duft den ganzen Tag leicht umgibt. Im Laufe des Tages habe ich nie das Gefühl nachsprühen zu müssen, fühle mich aber auch nicht wie eine wandelnde Parfümerie.

Fazit
Nachdem ich eben den Preis des Duftes gesehen habe, ist es mir sehr unangenehm, dass ich ihn geschenkt bekommen habe. Keine Frage, ich habe mich riesig über das Geschenk gefreut und erfreue mich bei jeder Nutzung des Parfüms aufs Neue, dennoch hätte ich nicht gewollt, dass meine Familie so viel Geld für mich ausgibt.
Zum Duft selbst kann ich sagen, dass ich ihn sehr gern nutze. Ich mag dieses warme Gefühl, dass mir das Parfüm gibt. Die Probe war für mich mein Weihnachtsduft und die Originalgröße nun mein Winterduft. Für den Sommer wird mir das Parfüm nicht frisch genug riechen, für den Herbst, Frühling und Winter trifft es aber genau meinen Geschmack.

Nutzt ihr gern Parfüms? Und ordnet ihr ebenfalls den Jahreszeiten unterschiedliche Düfte zu? Welches sind eure Parfümfavouriten?

 

Liebe Grüße
eure
Signatur2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Connect with Facebook