[Persönliches] Meine Schätze – Schweinerei

Hallo zusammen,

heute habe ich die Zeit gefunden, mal wieder ein paar Bilder von den Meerschweinchen zu machen und war ganz erfreut, dass ich Mozart endlich einmal ein bisschen vorteilhafter einfangen konnte. Die drei hatten heute rote Beete, weshalb sie ein bisschen geschminkt aussehen. Mari war heute auf Ärger aus, daher habe ich kein schönes Foto von ihr. Entweder sie hat sich versteckt oder Lotta geärgert.

1
2 3 4

Liebe Grüße
eure

Aufgebraucht und Nachgekauft?

Hallo ihr Lieben,

mein letzter Aufgebraucht-Beitrag liegt mittlerweile schon fast ein halbes Jahr zurück und ich habe seitdem wieder einige Produkte geleert, zu denen ich euch heute ein kurzes Feedback gebe.

Aufgebraucht

Manhattan High Shine Lipgloss 56N: Das Gloss habe ich schon ewig und auch relativ oft genutzt, mittlerweile riecht es allerdings recht chemisch, weshalb ich es nun – nicht geleert – entsorge. Eine ähnliche Farbe und Qualität könnte ich mir vorstellen nachzukaufen.

P2 Better Than Ever Tube Mascara: Was habe ich mich gefreut, eine günstige Tube Mascara in der Drogerie gefunden zu haben! Ich hatte gehofft meine teuren Mascaras vielleicht strecken zu können, wenn ich diese ab und an nutzen würde oder sogar komplett auf sie umsteigen zu können. Leider hat mich die P2 Mascara auf ganzer Linie enttäuscht. Meine Wimpern hat sie stark verklebt und sie ist bei mir auch abgebröckelt. Ich habe sie nicht aufgebraucht und werde sie auch nicht nachkaufen.

Artdeco Liquid Liner 01: Diesen Eyeliner habe ich sehr lang genutzt und seine Filzspitze war bis zum Schluss gut in Form . Nun ist er leider leer und wandert in die Tonne. Ich suche aktuell nach einem Produkt, dass sich auf meinen öligen Lidern länger hält, bin aber generell nicht abgeneigt den Artdeco Liner nachzukaufen.

Kanebo Senai 38°C (volumising) Mascara*: Diese Mascara zählt zu den Wenigen, die bei mir keine Pandaaugen verursachen. Sie gibt meinen Wimpern ein schönes Volumen und einen tollen Schwung. Obwohl ich mich beim Abschminken oft über sie ärgere (sie geht wirklich schwer runter), liebe ich diese Mascara und habe sie mir bereits nachgekauft. Mein erstes Produkt wurde mir freundlicherweise von Kanebo zum Testen für unsere Hochzeit zugeschickt.

Clinique Lash Power Mascara 04 Dark Chocolate: Die Clinique Mascara habe ich mir gekauft, um sie mit der von Kanebo zu vergleichen. Das dunkle Braun wirkt an mir sehr natürlich und dennoch nicht zu hell. Die Mascara hält an meinen Augen ähnlich lang wie die von Kanebo und lässt sich wesentlich besser entfernen. Allerdings schafft sie leider nicht das Volumen und den Schwung, den mir Kanebo bietet. Dennoch werde ich auch diese Mascara nachkaufen.

Alverde Transparentes Augenbrauen Gel: Nachdem mich das Augenbrauen Gel eine Zeit lang täglich begleiten durfte, kommt es aktuell nur selten zum Einsatz. Irgendwie mag ich meine Brauen aktuell ohne Gel lieber. Das Transparente Augenbrauen Gel habe ich mir dennoch nachgekauft und nutze es aktuell einfach nur nicht mehr ganz so oft.

Manhattan Clearface Compact Powder 70 Vanilla: Das Puder hat eine gute Deckkraft und soll antibakteriell sein. Ich habe es sehr gern genutzt und kaufe es mir eventuell auch irgendwann nach. Vorher muss ich aber noch einige andere Puder aufbrauchen.

Balea Young Soft & Care Mattierende Creme: Die Creme hatte ich schon einige Male und mochte sie früher auch wirklich gern. Eine Zeit lang hat sie jedoch auf meiner Haut gebrannt, weshalb ich sie abgesetzt habe und nun entsorge. Der künstliche Zitrusduft trifft meinen Geschmack überhaupt nicht mehr, weshalb ich sie nicht nachkaufen werde.

Alverde Körpermilch Kakaobutter Hibiskus: Diese Körpermilch duftet wirklich herrlich warm und pflegt  meine Haut gut! Ich hatte diese Probe in einer DM Lieblinge Box und habe sie sehr gern genutzt. Dadurch, dass die Konsistenz der Körpermilch eher buttrig ist, konnte ich leider nur etwa die Hälfte des Produktes aus dem Fläschchen bekommen. Generell ist diese Körpermilch für mich ein Nachkaufprodukt (in der Hoffnung, dass sich die Fullsizegröße besser leeren lässt). Aktuell habe ich jedoch noch drei Körperbutter und zwei Bodylotions daheim, die erstmal ich aufbrauchen möchte.

Duschgel aus Thailand: Das Duschgel habe ich mir im Supermarkt in Khao Lak gekauft, da sich mein mitgebrachtes zu schnell aufgebraucht hat. Ich mochte den Duft, mache mir aber mangels Möglichkeiten keine Gedanken um einen Nachkauf.

Alverde Clear Gesichtstonic Heilerde: Die Heilerde-Serie von Alverde habe ich früher schon einmal genutzt und wollte sie noch einmal testen. Nachdem ich dieses Tonic aufgebraucht hatte, habe ich es mir auch nachgekauft. Jetzt mag ich es jedoch nicht mehr so gern und bin froh, wenn mein neues leer ist. Das Tonic enthält Alkohol und die Heilerde setzt sich manchmal auf dem Gesicht ab. Mein nächstes Gesichtswasser soll milder sein.

Fa Deodorant Pink Passion: Das Deo habe ich als Jugendliche genutzt und mag den Duft noch immer sehr gern. Dieses Deo wird wohl noch öfter in meinen Einkaufskorb wandern. Jeden Tag nutze ich es allerdings nicht, da die Wirkung für mich nicht immer ausreichend ist.

Alverde Intensiv Repair Pflegecreme: Als viele Cremes auf meiner Haut gebrannt haben, hat diese Creme dennoch funktioniert. Tagsüber ist sie mir zu reichhaltig, für die Nacht nutze ich sie jedoch gern und werde sie mir auch nachkaufen.

Alverde Clear Waschcreme Heilerde: Die Waschcreme von Alverde nutze ich gern und habe sie auch aktuell wieder in Benutzung. Wenn mein jetziges Backup aufgebraucht ist, möchte ich erstmal eine Ölreinigung testen. Wenn das nicht so klappt wie ich möchte, kaufe ich mir die Alverde Waschcreme eventuell nochmal nach.

Balea After Shave Pflege-Gel Sensitiv: Dieses Gel hat Paddy einmal vorgestellt und ich wollte es auch einmal ausprobieren. Ich mag jedoch weder das nasse Gefühl auf der Haut, noch den Duft und werde es daher nicht nachkaufen.

Biocura Handcreme Aloe Vera: Die Creme haben wir in Portugal bei Aldi für den Sonnenbrand meines Mannes gekauft. Wir haben nichts anderes mit Aloe Vera gefunden, die Handcreme hat aber auch gut geholfen. Ich habe sie später als Bodylotion aufgebraucht. Ein Nachkauf ist nicht geplant.

John Frieda Regenschirm Haarspray: Ich fand dieses Haarspray schrecklich! Bei Feuchtigkeit hat es sich nicht besser gemacht, als andere Haarsprays und ich hatte immer sehr viele fisselige Rückstände davon im Haar. Ich bin froh, dass das Haarspray leer ist und werde es mir nicht noch einmal kaufen.

Balea Pure + Fresh Shampoo: Ich nutze das Shampoo als Reinigungsshampoo und habe es mir bereits nachgekauft. Schade finde ich, dass es nicht mehr im Pumpspender verkauft wird.

L’Oréal Go Create Modellier-Spray: Dieses Haarspray stand bei mir sehr lang im Schrank und wurde nun endlich aufgebraucht. Ich mochte den Duft und das Spray sehr gern, gibt es das noch zu kaufen?

Balea Feuchtigkeitsspülung: Die Spülung hat mein Haar gut gepflegt, ohne es dabei zu beschweren. Ich habe sie sehr gern genutzt, wollte jedoch danach Naturkosmetik ausprobieren und habe mir auch noch eine weitere Haarspülung auf Vorrat gekauft. Ich probiere einfach zu gern aus, um mich hier auf einen Nachkauf festzulegen. Ausgeschlossen ist es aber nicht.

Head & Shoulders Apple Fresh: Meine Friseurin hat mit mir geschimpft, als ich ihr berichtet habe, dass ich mir dieses Shampoo gegen Schuppen gekauft habe. Head & Shoulders ist wohl recht aggressiv und daher nicht gut für die Kopfhaut. Ich kann dazu nicht viel sagen, gegen Schuppen hat es mir jedoch nicht wirklich geholfen. Nachkaufen möchte ich es nicht.

Swiss O Paar Trockenshampoo: Meine Haare fetten wirklich schnell. Wenn ich abends noch etwas vor habe, nutze ich daher gern Trockenshampoo für die Ansätze und meinen Pony. Dieses von Swiss O Paar hinterlässt bei mir aber einen starken Grauschleier, weshalb ich es nicht nachkaufen werde.

Balea Creme-Öl Dusche Marulanussöl und Milchprotein: Ich liebe den Duft von diesem Duschgel, weshalb ich es schon öfter hatte. Eine besondere Pflegewirkung kann ich nicht feststellen aber der Duft reicht aus, um mich zum Nachkauf zu bewegen (sobald mein restlicher Duschgelvorrat zur Neige geht).

Rival de Loop Pflegendes Gesichtswasser für trockene und sensible Haut: Dieses Gesichtwasser habe ich schon oft nachgekauft und immer gern genutzt. Sicher werde ich es irgendwann nachkaufen, vorher möchte ich jedoch einmal eines von Aldi testen.

Lavera Sensitiv Shampoo: Das Shampoo hat schön geschäumt und der Duft war angenehm mild. Leider hat es meine Haare aber nach einer Zeit speckig wirken lassen oder nicht richtig gesäubert, weshalb ich es nicht nachkaufen werde.

Hui, da ist wieder eine ganze Menge zusammen gekommen! Habt ihr mit den gezeigten Produkten eventuell auch schon Erfahrungen gemacht? Sofern ja, freue ich mich über eure Meinungen dazu! Und habt ihr eventuell Shampootipps für mich mit meinem feinen, schnell fettendem Haar?

Liebe Grüße
eure

*Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt

[Sonstiges] Glamour Shoppingweek vom 04. bis zum 11. Oktober 2014

Guten Abend zusammen,

die Glamour Shoppingweek ist wahrscheinlich den meisten ein Begriff: Beim Kauf der diesjährigen Oktoberausgabe der Zeitschrift „Glamour“ erhaltet ihr neben der Zeitung eine pinke Karte für die Shoppingweek. Mit dieser Karte bekommt ihr in vielen Läden in der Woche vom 04. bis zum 11. Oktober 2010 Rabatte oder Goodies zu euren Einkäufen dazu. Außerdem sind in der Zeitschrift selbst Rabattcodes für einige Onlineshops enthalten. Welche Shops dieses Mal dabei sind und welche Angebote Sie für euch bereit halten, könnt ihr hier sehen.

Shoppingweek

Ich selbst bin ein großer Fan dieser Woche und habe mir daher die aktuelle Glamour gekauft. Generell lese ich die Zeitschrift eher selten, da ich immer finde, dass viel zu viel Werbung enthalten ist. Wo ich sie nun aber schon daheim habe, freue ich mich auch aufs Schmökern.
Werdet ihr bei der diesjährigen Shoppingweek dabei sein? Und kauft ihr euch die Zeitschrift auch sonst regelmäßig?

Liebe Grüße
eure

[Review] P2 Daytime vs. Nightlife Blush Duo

Guten Morgen zusammen,

die LEs aus der Drogerie haben mich lange nicht mehr so wirklich angesprochen. Viele Themen waren für mich irgendwie ausgelutscht, nicht tragbar oder im Laden einfach nicht überzeugend. Aktuell ist das jedoch wieder ganz anders: Es gibt so viele tolle, tragbare LE Produkte! Die Hello Autumn LE von Essence ist für mich ganz vorn dabei aber auch von Essie gibt es wieder tolle Nagellacke, Catrice bringt demnächst einige interessante LEs raus und die neuen Sortimente ziehen auch so langsam in die Märkte ein. Wirklich gefreut habe ich mich auch über die Daytime vs. Nightlife LE von P2. Die Aufsteller der DM Eigenmarke haben mich in den letzten Monaten komplett kalt gelassen. Nicht einmal die Presseinformationen haben meine Neugierde geweckt. Ganz anders war es jedoch bei dieser LE, aus der ich euch heute die Blushes (für mich die Herzstücke der Kollektion) vorstellen möchte.

Verpackung und Design 
Die beiden Blush Duos aus der Daytime vs. Nightlife LE von P2 befinden sich in runden, silbernen Plastikdöschen. Der durchsichtige Plastikdeckel ermöglicht einen ersten Blick auf die zwei Farben, die darauf warten genutzt zu werden. Die Blushes setzen sich aus einem schimmernden, mondsichelförmigen Teil und einem matten cremigen Teil zusammen, der die Sichel zu einem Kreis vervollständigt.

  P2 Blush2

Inhalt: 9g, Preis: 3,95 EUR

Produktbeschreibung
Die Blushes aus der LE setzen sich jeweils aus zwei Teilen zusammen: Einem Cremerouge ohne Schimmerpartikel und einem Puderblush mit Glitzerpartikeln, das von P2 als Highlighter bezeichnet wird.
010 Just Dance: Ein schöner, herbstlicher Orangeton, der an mir schön frisch aber eben nicht zu sommerlich oder aufdringlich wirkt. Das Cremerouge ist sehr gut pigmentiert. Den pudrigen Teil kann man darüber geben oder tatsächlich als Highlighter nutzen, da er weniger stark deckend ist.

P2 Blush1 

020 Party On: Im Pfännchen sieht Party On wie ein Pflaumeton aus, aufgetragen empfinde ich es eher als einen schönen Rosenholzton. Für mich passt die Farbe ebenfalls gut in die dunklere Jahreszeit. Ich empfinde beide Teile des Blushduos als gut pigmentiert und solo oder kombiniert tragbar.

P2 Blush3

Beide Cremeblushes lassen sich gut entnehmen und schmelzen bei Berührung mit dem Finger oder Pinsel sehr schnell. Ich nutze für die cremigen Produkte am liebsten meinen MAC Pinsel Nr. 109, da seine Pinselhaare etwas dichter gebunden sind. Beide Blushes sind gut pigmentiert, weshalb ich immer nur wenig Produkt entnehme und lieber noch nachlege, wenn mir eine Schicht nicht ausreicht. Ich trage sie direkt auf die Foundation auf, da ich sie dann besser verblenden kann. Mit den Cremerouges arbeite ich außerdem immer sehr zügig, damit das Ergebnis nicht fleckig wird. Nachdem ich anschließend mein Gesicht abgepudert habe, gebe ich manchmal das zugehörige Puderblush noch leicht über die bereits betonten Stellen. Ich finde jedoch, dass man sich diesen Schritt auch sparen kann, da man schnell overblushed aussieht und sich mit einem Highlighter ebenfalls einen leichten Glow auf die Wangen zaubern kann. Das Powderblush verwende ich lieber anstatt des Cremerouges als on top. Die Haltbarkeit der Daytime vs. Nightlife Blushes finde ich in Ordnung: Sie verblassen bei mir im Laufe des Tages ein wenig, verschwinden aber nicht gänzlich.

P2 Blush6

Fazit
Ich finde die beiden Blush Duos aus der Daytime vs. Nightlife LE von P2 farblich wirklich toll und passend für den Herbst. Meiner Meinung nach sind es solide Produkte, mit denen man nichts falsch machen kann. Für mich persönlich finde ich aber nicht, dass sie besonders herausragend sind und denke daher, dass sie in meiner großen Rougesammlung in absehbarer Zeit eher untergehen werden. Warum kann ich gar nicht genau definieren. Sie sind schön und leisten gute Dienste, mehr aber leider nicht – Der Funke ist bei mir nicht so richtig übergesprungen.

Liebe Grüße
eure

 

Limitiert_rundesei

[Review] Bourjois Rouge Edition Velvet

Hallo ihr Lieben,

um mich auf meinen London Trip einzustimmen, habe ich vorab viele London Hauls angeschaut. Einige Produkte sind mir dort immer wieder begegnet und schlussendlich auf meiner Shoppinglist (oder zumindest Anschau-Liste) gelandet. Die laaange Liste habe ich leider zu Hause vergessen und mir daher bei Boots nur die Produkte angeschaut, an die ich mich noch erinnern konnte. Dazu gehörten auch die matten Lip Creams von Bourjois, von denen gleich zwei Nuancen bei mir einziehen durften.

Verpackung und Design
Die Rouge Edition Velvet Lip Creams befinden sich in lippenstifthohen, durchsichtigen Plastikflakons. Die Verschlusskappen, in die ein Schwammapplikator zum Auftragen des Produktes eingelassen ist, sind in der Farbe der jeweiligen Nuance gehalten. Ähnlich wie bei den Nagellacken von Essie, ist auf dem viereckigen Flakon der Firmenname in das durchsichtige Plastik graviert.

 Bourjois Bourjois2

Inhalt: 6,7ml, Preis: 12,59 EUR (bei Budni)

Produktbeschreibung
Die Bourjois Rouge Edtion Velvets sind sehr gut pigmentiert und lassen sich durch ihre cremige Formulierung wirklich unkompliziert auftragen. Sie decken gleichmäßig und intensiv und duften kaum. Während des Auftrags geben sie den Lippen einen schönen Glanz, der jedoch nach einer kurzen Zeit des Antrocknen verschwindet. Zurück bleibt ein schöner, fast matter Stain, den man kaum auf den Lippen spürt. Die Haltbarkeit ist sehr gut. Normales Essen und Trinken überstehen die Rouge Edition Velvets ohne Probleme. Nach einem sehr fettigen Essen sollte man die Lip Creams jedoch lieber noch einmal im Spiegel kontrollieren. Ich finde schon, dass die Produkte meine Lippenfalten ein wenig betonen, empfinde es jedoch nicht als besonders stark oder schlimm. Obwohl meine Lippen immer sehr trocken sind, habe ich nicht das Gefühl, dass die Bourjois Lip Creams die Stellen betonen oder die Lippen gar weiter austrocknen. Sie fühlen sich stattdessen schön seidig auf meinen Lippen an. Bei mir laufen die Rouge Edition Velvet Produkte nicht über den Lippenrand hinaus.

02 Frambourjoise: Diese Farbe ist mir in vielen Videos und Blogbeiträgen aufgefallen. Das schöne Erdbeerrot scheint vielen Frauen zu gefallen und oft gekauft zu werden. Meiner Meinung nach zu Recht: Die Farbe ist wirklich schön und alltagstauglich. Sie ist zwar knallig aber nicht zu aufdringlich. Obwohl ich mich mit roten Lippen oftmals angemalt fühle, trage ich Frambourjoise wirklich gern.

 Bourjois3
(Das Foto ist direkt nach dem Auftrag entstanden, danach ist die Lipcream noch etwas matter geworden)

07 Nude-ist: Diese Nuance ist zwar weniger auffällig als Frambourjoise, dennoch würde ich sie nicht als nude bezeichnen. Nude verbinde ich mit hell und an mir unschön. Nude-ist ist zwar eine gedecktere Farbe, jedoch keineswegs hell oder farblos. Ich empfinde sie als einen schönen, gut pigmentierten Rosenholzton, der auf meinen Lippen sehr natürlich aber durch die wirklich gute Pigmentierung dennoch geschminkt wirkt.

 Bourjois4

Fazit
Innerhalb kürzester Zeit bin ich ein großer Fan der Bourjois Rouge Edition Velvet Lip Creams geworden. Ich trage meine beiden Farben sehr gern. Die Farbe, das Finish, die Haltbarkeit und das Gefühl auf den Lippen sind wirklich super, sodass ich bereits überlege, mir noch weitere Nuancen zu kaufen. Auch wenn die Produkte nicht gerade günstig sind, empfinde ich das Preis- Leistungsverhältnis in Ordnung.

Liebe Grüße
eure