[Review] MAC Lipstick Hot Tahiti

Hallo zusammen,

ich wünsche euch einen schönen ersten Advent! Seit Wochen freue ich mich schon auf die schöne, gemütliche Adventszeit und muss nun gestehen, dass ich total vergessen habe mein Adventsgesteck zu basteln. Montag muss ich also unbedingt ein wenig Tannengrün kaufen und das nachholen! Immerhin habe ich die Adventskalender und die erste Fuhre Plätzchen vorher fertig gemacht.

Mit dem P2 Lippenstift Madison Square habe ich euch eine meiner liebsten Lippenstiftnuancen für die kalte Jahreszeit gezeigt. Bevor ich in diesem Jahr die beerigen Farbtöne für mich entdeckt habe, habe ich im Herbst und Winter am liebsten zu gedeckteren Rottönen gegriffen und auch in diesem Jahr sind diese Farben nicht als ständige Begleiter in meiner Handtasche wegzudenken. Einer meiner aktuellen Lieblinge ist Hot Tahiti von MAC. Ich meine, dass dieser Lippenstift mein erstes Produkt der Marke war. Wenn ich mich irre, dann gehörte er zumindest neben den Lidschatten Satin Taupe, Jest und Cranberry zu den ersten Produkten.

Verpackung und Design
Die Lippenstifte von MAC befinden sich in runden, schwarzen, leicht schimmernden Plastikverpackungen, deren Deckel nach oben hin schmaler zuläuft und abgerundet ist. Der Deckel setzt sich durch einen silbernen Ring vom Lippenstift ab. Das silberne Firmenlogo ist in den unteren Rand des Deckels eingestanzt. Auf der Unterseite der Verpackung befindet sich ein silberner Sticker mit dem Finish und der Farbbezeichnung.

 MAC Hot Tahiti

Inhalt: 3g, Preis: 20 EUR

Produktbeschreibung
Hot Tahiti ist ein sanfter Rotton, der dank eines ganz leichten Brauneinschlag schön herbstlich gedeckt und nicht zu strahlend ist. Durch das Glazefinish liegt der Ton leicht auf den Lippen und die natürliche Lippenfarbe scheint noch durch. Der Lippenstift ist im Auftrag angenehm cremig und nicht zu schmierig. Ich komme mit der MAC Lippenstiftform und Formulierung immer sehr gut zurecht und kann auch intensivere Farben ohne Lippenpinsel präzise auftragen. Der warme Duft des Lippenstiftes trifft genau meinen Geschmack und auch das gepflegte Gefühl, das er mir aufgetragen schenkt gefällt mir sehr gut. Wie die meisten (alle?) Lippenstifte rutscht auch Hot Tahiti bei mir nach kurzer Zeit ein wenig in die Lippenfalten. Da es mir oft so geht, empfinde ich es nicht als Kritikpunkt. Trockene Stellen betont der Lippenstift bei mir nicht besonders und er läuft auch im Laufe des Tages nicht über den Lippenrand aus. Die Haltbarkeit empfinde ich als ok, nach drei Stunden inklusive Trinken ist die Farbe sehr verblasst.

MAC Hot Tahiti1

Fazit
Vorweg möchte ich betonen, dass es durchaus MAC Lippenstifte gibt (leider auch in meiner Sammlung), die mich überhaupt nicht begeistern. Dennoch ist es so, dass ich die meisten Lippenstifte der Firma wirklich gern nutze. Die Farbauswahl bei MAC ist genial, die unterschiedlichen Finishes ergänzen diese gut und machen die Auswahl noch interessanter. Und in der Regel greife ich bei MAC selten daneben. Es gibt sicherlich bessere Produkte, was die Haltbarkeit auf meinen Lippen angeht, das Tragegefühl, der Duft, meine Sammelleidenschaft und der Auftrag reißen das jedoch für mich wieder raus. Hot Tahiti ist seit mehreren Jahren ein treuer Begleiter und an der Farbe habe ich mich bis heute nicht übersehen.

Wie verbringt ihr den ersten Advent? Ich werde es mir heute noch richtig gemütlich machen und mit meinem Harry Potter Buch ein wenig abschalten.

Liebe Grüße
eure

[OOTD und FOTD] Rosa mit Nars und H&M

Guten Morgen!

Neben meinem bordeauxfarbenen Pullover habe ich mir bei H&M noch zwei weitere Pullover gekauft, von denen ich euch heute den altrosanen in Grobstrick zeigen möchte. Dieser Pullover hat einen V-Ausschnitt und endet unten am Saum leicht abgerundet. Vorn ist er etwas kürzer geschnitten als am Rücken.

Rosa1 Rosa2 Rosa3  Rosa4
Pullover: H&M (aktuell), T-Shirt: H&M (Basic), Kette: H&M, Blume: (H&M) und Hose: (H&M)

Ich bin absolut kein Haarmensch und habe, was Frisuren angeht, mehr als nur zwei linke Hände. Erschwerend hinzu kommt meine sehr feine und rutschige Haarstruktur. Da meine Naturhaarfarbe mittlerweile fast zur Hälfte rausgewachsen ist, sehen offene Haare allerdings auch sehr komisch aus und ich muss irgendwie schauen, wie ich mich mit meinen Haaren arrangiere.

Verwendete Produkte
Sensai Kanebo Smoothing Water Make-up Base*
Revlon Colorstay Makeup 150 Buff
Catrice Camouflage Cream 010 Ivory
Collection Lasting Perfection Ultimate Wear Conceler Fair 1
YSL Poudre Compacte Éclat Et Matité
MAC Pro Longwear Paint Pot Painterly
Nars Narsissist Eyeshadow Palette
P2 Impressive Gel Kajal 010 Dramatic Black*
Catrice Multi Style Matt Eyeliner
Max Factor 2000 Calorie Mascara
Catrice Longlasting Brow Definer 020 flASHy Brows
MAC Sheertone Blush Blushbaby
Benefit Rockateur
Catrice Ultimate Colour 300 Kiss Me If You Can*

Rosa5

Liebe Grüße
eure

*Diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt

[Review] Alverde Milder Augen-Make-up Entferner Calendula

Hallo zusammen,

nach jahrelanger Nutzung hat der ölhaltige Augen Make-up Entferner von Balea bei mir vor einem (oder mehr?!) Jahren bei mir mit einem Mal ein starkes Brennen in den Augen verursacht. Von da an habe ich mich ein paar Wochen durch die Augen Make-up Entferner einiger Firmen getestet und musste leider feststellen, dass das Brennen blieb… bis ich den Milden Augen-Make-up Entferner Calendula von Alverde für mich entdeckt habe. Eigentlich lag diese Lösung für mich mehr als nahe, da auch meine Mutter, die Allergikerin ist und nur wenige Kosmetikprodukte verträgt, gut mit ihm zurecht kommt. Dennoch musste ich mir erst an einigen Produkten die Finger verbrennen, bis ich diesen Goldschatz für mich entdeckt habe. Fortan habe ich mir jedoch kein anderes Produkt mehr gekauft.

Verpackung und Design
Der Milde Augen-Make-up Entferner von Alverde befindet sich in einer weißen Plastikverpackung mit einem gelb-orangenen Klappdeckel. Die Inhaltsstoffe, Anwendungshinweise und die Produktbeschreibung sind mit Aufklebern auf der Verpackung angebracht. Auf der Vorderseite ist auf den Kleber auch eine hübsche Calendulablüte aufgedruckt. Die Plastikverpackung ist relativ fest und starr, sodass es schwierig ist, die letzten Reste aus ihr rauszudrücken.

 Alverde Milder Augen-Make-up Entferner1 Alverde Milder Augen-Make-up Entferner2

Inhalt: 100ml, Preis: 1,95 EUR

Produktbeschreibung 
Den weißen Augen-Make-up Entferner von Alverde wende ich genau so an, wie es auf der Verpackung beschrieben ist: Ich gebe einen mittelgroßen Klecks der relativ flüssigen Creme auf ein Wattepad und streiche mit diesem über meine geschlossenen Augenlider, bis mein komplettes Make-up entfernt ist. Meist benötige ich hierfür zwei Wattepads. Meine Lidschatten, Eyeliner und Mascara (außer die von Kanebo) entfernt der Milde Augen-Make-up Entferner problemlos. Der sanfte Balsam fühlt sich auf der Haut schön kühl an und reizt meine empfindlichen Lider nicht. Der Duft ist derselbe, wie bei den anderen Calendula-Produkten von Alverde: Ein bisschen kräuterig aber keineswegs aufdringlich.

 Alverde Milder Augen-Make-up Entferner3

Fazit
Der Milde Augen-Make-up Entferner von Alverde ist ein Dauerbrenner in meinem Bad! Ich liebe die Textur und es ist einer der wenigen/der einzige Entferner, mit dem ich zurecht komme und der bei mir nicht brennt oder meine Lider reizt. Mein Make-up bekomme ich mit ihm auch runter und der Duft stört mich nicht.

Welche Produkte nutzt ihr am liebsten zu Abschminken?

Liebe Grüße
eure

[Review] Catrice Absolute Matt Eyeshadow Palette

Hallo ihr Lieben,

neben der Velvet Finish Foundation durfte bei meinem letzten Müller Besuch auch die neue, Müller exklusive, matte Lidschattenpalette von Catrice mit. Ich besitze bereits die beiden anderen Paletten, sodass für mich direkt feststand, dass die matte ebenfalls bei mir einziehen darf. Zum einen wollte ich meine Sammlung vervollständigen, zum anderen liebe ich matte Lidschatten.

Verpackung und Design
In einer schwarzen Plastikpalette mit einem durchsichtigen Deckel befinden sich fünf matte und ein leicht schimmernder Lidschatten, sowie ein Applikator mit einer Pinsel- und einer Schaumstoffseite. Im Gegensatz zur Nude und Bright Palette ist der Deckel der Matt Palette rosegolden mit dem Produktnamen und dem Firmenlogo bedruckt. Wie auch bei den anderen beiden Lidschatten Paletten ist auf der Rückseite der Verpackung ein Aufkleber mit den Informationen zum Produkt und einem Make-up-Vorschlag angebracht.

Catrice Absolute Matt3 Catrice Absolute Matt2

Inhalt: 6g, Preis: 4,99 EUR

Produktbeschreibung
Herstellerinformation auf der Verpackung: „Sechs langanhaltende matte Farben für jeden Typ und jeden Anlass – Einfach ein Must-Have! Seidig matte und geschmeidige Textur in einer Vielzahl an Farben von hell zu dunkel, die beliebig miteinander kombiniert werden können. Doppelseitiger Applikator für ein einfaches Auftragen des Lidschattens.“

In der Lidschattenpalette befinden sich ein weißer Farbton, ein hell roséfarbener Lidshatten, ein helles gräuliches Taupe, ein mittlerer Braunton, ein Dunkelbraun und ein dunkelgrauer Lidschatten. Das Dunkelbraun enthält wenige, kleine Schimmerpartikel, die auf dem Auge allerdings nicht mehr sichtbar sind. Alle anderen Nuancen sind matt. Die beiden hellen Farben eignen sich aufgrund ihrer niedrigen Deckkraft meiner Meinung nach nur zum (matten) Highlighten, um das Lid farblich zu neutralisieren  oder zum Verblenden. Das Taupe und das mittlere Braun verwende ich am liebsten auf dem beweglichen Lid. Wenn man diese Farben ein bisschen aufbaut, kann man mit ihnen (jeweils allein) auch ein schnelles One-Eyeshadow-Make-up zaubern. Wenn ich mit mehreren Lidschatten arbeite, nutze ich sie entweder für das bewegliche Lid und/oder zum Ausblenden der dunkleren Farben. Das Dunkelbraun und das dunkle Grau verwende ich immer nur zum Abdunkeln meiner Make-ups, für meine Lidfalte oder auf einem Kajal für einen soften Lidstrich.
Die Farben lassen sich alle sehr leicht entnehmen. Die Lidschatten sind weder zu lose, noch zu fest gepresst und haben eine seidig weiche Textur. Bei der Entnahme mit dem Pinsel krümeln sie ein wenig, da ich die Krümel jedoch ebenfalls mit dem Pinsel aufnehme, sieht meine Lidschattenpalette dennoch immer sauber aus. Ich empfinde die Deckkraft der einzelnen Farben als durchwachsen. Die hellen Töne sieht man auf der Haut kaum, die mittleren sind in Ordnung und die dunklen Farben gut pigmentiert. Die Farben sind sehr unkompliziert in der Anwendung, sie lassen sich gut aufbauen und auch gut verblenden. Fleckige Stellen hatte ich mit diesen Lidschatten noch nie und auch im Laufe eines Tages lassen sie mich nicht im Stich: Auf meiner Base bleiben die Farben bis abends an Ort und Stelle.

 Catrice All About Matt1

Fazit
In meinen Augen ist Catrice die Absolute Matt Eyeshadow Palette gut gelungen. Es wurde zwar nichts geliefert, was man so noch nicht gesehen hat, dennoch gefällt mir die Zusammenstellung der Palette sehr gut. Ein Must-Have ist die Palette für mich nicht, dennoch nutze ich sie im Alltag und auf Reisen sehr gern. Mit dem hellen Taupe oder dem mittleren Braunton schminke ich mir oft ein schnelles Ein-Lidschatten-Make-up. Wenn ich viel Zeit oder Lust auf etwas Besonderes habe, greife ich jedoch eher zu anderen Produkten.

Meine Review zur Absolute Bright Eyeshadow Palette findet ihr hier. Die Absolute Nude Eyeshadow Palette habe ich euch bisher noch nicht vorgestellt. Verwendet habe ich die Absolute Matt Eyeshadow Palette z.B. für diesen Look.
Habt ihr euch die Absolute Matt Eyeshadow Palette auch gekauft? Wie findet ihr sie und für welche Make-ups nutzt ihr sie gern?

 

 

Liebe Grüße
eure

[OOTD] Spaß im Herbst

Hallo zusammen,

am Dienstag habe ich euch Fotos von unserem Herbstspaziergang versprochen, die ich nun gern nachreichen möchte. Ich freue mich riesig, diese olivgrüne Jacke gefunden zu haben, die für mich die perfekte Fütterung für die aktuellen Temperaturen hat. So eine Übergangsjacke fehlte mir noch und in diesem Jahr habe ich direkt zwei Schätze für den Herbst gefunden.

H&M4 H&M5H&M6 H&M7
Jacke: H&M (aktuell), Tuch; H&M, Haarband: H&M, Ohrringe; Rossmann, Infos zu meinem Make-up findet ihr hier

Liebe Grüße
eure

[Review] Rouge Bunny Rouge Mattifying Primer Metamorphoses

Guten Abend zusammen,

nachdem es in letzter Zeit einige Reviews zu Drogerieprodukten auf dem Blog gab, dachte ich mir, dass es mal wieder an der Zeit wäre, euch eines meiner absoluten Lieblingsprodukte aus dem High End Bereich vorzustellen. Den Mattifying Primer von Rouge Bunny Rouge habe ich mir in Vorbereitung auf unsere Hochzeit gekauft und seitdem geliebt.

Verpackung und Design
Der Mattifiýing Primer Metamorphoses befindet sich in einem schweren, runden, milchigen Glasflakon, der mit schwarzen Blumen bedruckt ist. Das Produkt lässt sich hygienisch mit einem lackschwarzen Pumpsender aus Plastik entnehmen, der durch einen passenden schwarzen Deckel vor Staub geschützt wird. Auf dem Deckel sind in weiß das Firmenlogo und der Firmenname aufgedruckt. Die Produktbezeichnung befindet sich auf einem Aufkleber an der Unterseite des Flakons.

 RBR Metamorphoses2

Inhalt: 29ml, Preis: 43 EUR

Produktbeschreibung
Bevor ich mit der Produktbeschreibung loslege, möchte ich euch kurz meine Gesichtshaut vorstellen: Ich habe eine Mischhaut, die an manchen Stellen sehr trocken ist und sich dort manchmal sogar schuppt. An anderen Stellen ist meine Haut so ölig,  dass sie im Laufe eines Vormittages meinen Pony fettig werden lässt. Dieses Ungleichgewicht im Gesicht möchte ich am liebsten ausgleichen, Rötungen und Unreinheiten abdecken und am besten ein semimattes Finish haben, dass meiner Haut nicht ihr natürliches Strahlen nimmt. Am Wichtigsten ist mir jedoch, die öligen Stellen einzudämmen. Hierfür nutze ich Blotting Paper und/oder einen Primer.
Nachdem ich mein Gesicht eingecremt habe und die Creme ein wenig habe einziehen lassen, tupfe ich das überschüssige Fett mit einem Kosmetiktuch ab und nehme einen Pumpstoß vom Metamorphoses Primer, den ich auf meiner Stirn, an meinen Schläfen, auf meiner Nase, auf meinen Wangen, an meinem Kinn und ein wenig auf meinen Augenlidern verteile. Ein Pumpstoß von dem relativ festen Primergel ist für mich ausreichend. Ich trage das Produkt leicht tupfend auf den beschriebenen Stellen auf und lasse es kurz einwirken. Danach schminke ich mich wie gewohnt mit Foundation, Concealer, Camouflage Cream und Eyeshadow Base weiter. Schon direkt nach dem Auftrag des Mattifying Primers sieht meine Haut mattiert und feinporiger aus. Mit meinen anderen Make-up Produkten gleiche ich mein Gesicht farblich aus und gebe ihm ein schönes Finish und ein gesundes Strahlen. Mit dem Primer hält dieses Finish bei mir 3-4 Stunden länger an als ohne und auch danach entsteht in meiner T-Zone kein so starker Ölfilm, wie ich ihn sonst habe. Außerdem verhindert der Primer, dass sich meine Foundation im Laufe des Tages an manchen Stellen absetzt. Metamorphoses soll laut Rouge Bunny Rouge auch die Haltbarkeit von Lippenstiften und Lidschatten verbessern. Hierfür gibt man einfach eine dünne Schicht unter das Produkt. Für Lidschatten kann ich die Wirkung bestätigen, auf den Lippen nutze ich ihn jedoch nicht.

RBR Metamorphoses1

Fazit
Ich nutze den Mattifying Primer Metamorphoses von Rouge Bunny Rouge sehr gern, da ich mich mit ihm den ganzen Tag lang sicher fühlen kann und erst am Abend (wenn überhaupt) mit Blottingpaper überschüssiges Fett von meinem Gesicht abnehmen muss. Ich habe mittlerweile schon einige Primer zum Mattieren ausprobiert (die All About Matt Oil Control Make-up Base von Essence und The Porefessional von Benefit waren auch dabei) und habe kein Produkt dabei gehabt, das dem Primer Rouge Bunny Rouge das Wasser reichen konnte. Der Preis für den Primer ist ohne Frage sehr hoch, da ich ihn jedoch nicht täglich verwende, habe ich auch lange etwas von diesem Produkt. Für mich ist es ein absoluter Liebling und wenn meiner zur Neige geht, werde ich diesen Primer gern nachkaufen.
Verwendet ihr regelmäßig Make-up Bases? Mit welchen Produkten kommt ihr gut zurecht?

 

Liebe Grüße
eure

 

 

 

[OOTD und FOTD] Bordeuxfarbener Herbst

Hallo ihr Lieben,

im letzten und in diesem Jahr fiel es mir wirklich schwer Pullover für mich zu finden! Die aktuelle Mode ist einfach überhaupt nicht mein Ding. Dadurch, dass ich nicht besonders groß bin, sehen Oversizepullover einfach total unvorteilhaft an mir aus. Und aktuell einen anderen Schnitt bei dickeren Strickpullovern zu finden, erschien mir bis vor kurzem als ein Ding der Unmöglichkeit. Es sei denn, ich kaufe einfach ein paar weitere meiner Basicteile von H&M oder Esprit. Meine letzte H&M Bestellung hat mir jedoch ein paar schöne neue Oberteile beschert. U.a. habe ich diesen weinroten Strickpullover für mich entdeckt.

h&MPullover: H&M (aktuell), Hose: G-Star, Haarband: H&M, Ohrringe; Rossmann (aktuell)H&M2H&M3

Ich habe mich riesig gefreut zu dem Pullover endlich meinen neuen, dunkelroten Lip Lacquer aus London kombinieren zu können!

Verwendete Produkte
Manhattan Clearface Cover Stick 70 Vanilla
Rouge Bunny Rouge Mattifying Primer Metamorphoses
Revlon Colorstay Makeuo 150 Buff
Catrice Camouflage Cream 010 Ivory
Diorskin Nude Anticernes Perfecteur Hydratant 001 Ivory*
YSL Poudre Compacte Éclat Et Matité 2
MAC Pro Longwear Paint Pot Painterly
Essence Sun Club Matt Bronzing Powder Blondes
P2 Impressive Gel Kajal 010 Dramatic Black*
Catrice Absolute Matt Eyeshadow Palette (die ersten 5 Farben)
Alverde Lidschatten Mono Matt 20 Warm Vanilla
Essence Big Bright Eyes Highlight It… Nude
Essence Eyeliner Pen Waterproof
MaxFactor 2000 Calorie Mascara Black
Catrice Longlasting Brow Definer 020 flASHy Brows
MAC Powder Blush Animal Instincts
Rimmel London Apocalips Lip Lacquer 304 Eclipse

Ich habe in den nächsten Tagen noch ein paar Bilder von einem Spaziergang am selben Tag, zu dem ich eine meiner neuen Herbstjacken ausgeführt habe.

Wie findet ihr den Oversize- und/oder  Crop-Trend? Was sind eure liebsten Teile für den Herbst/Winter?

Liebe Grüße
eure

*Diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt

[Review] P2 Pure Color Lipstick 042 Madison Square

Guten Morgen ihr Lieben,

ich hoffe, ihr hattet eine schöne Woche! In diesem Jahr habe ich dunkle Lippenfarben in mein Herz geschlossen. Schon seit einigen Monaten freue ich mich auf die Herbst- und Winterzeit, in der ich die dunkleren Farben gern trage. Erstmals durften auch Violetttöne bei mir einziehen, die ich nun stolz ausführe. Da ich mir anfangs noch nicht sicher war, wie oft diese Farben tatsächlich bei mir zum Einsatz kommen werden, habe ich mir zum Ausprobieren erstmal Lippenstifte aus der Drogerie gekauft. Nach meiner ersten Farbe sollte schnell die nächste folgen, die ich dann im Sortiment von P2 gefunden habe: Der Pure Color Lippenstift in der Nuance 042 Madison Square.

Verpackung und Design
Die Lippenstifte von P2 befinden sich in runden Plastikverpackungen, die im Deckel etwas breiter werden und oben schräg enden. Die Pure Color Lipstick Reihe ist in silber mit schwarzer Schrift  und einem schwarzen Ring zwischen Deckel und Verpackung gehalten. Die Lippenstifte sind relativ spitz geformt und in die Auftragsfläche ist das Firmenlogo eingestanzt.

 P2 Madison Square1 P2 Madison Square2

Inhalt: n.a., Preis: 1,95

Produktbeschreibung
In der Verpackung erscheint Madison Square als ein Schwarz mit Pflaumeeinschlag, aufgetragen ist die Farbe jedoch wesentlich heller. Ich empfinde den Farbton als ein helles Violett, das leicht ins Pinke geht. Entweder ich bin noch zu erkältet oder der Lippenstift ist wirklich duftneutral und damit sowohl für diejenigen geeignet, die die vanilligen Düfte verabscheuen, als auch für diejenigen, die die fruchtigen Gerüche nicht auf den Lippen haben möchten. In den Inhaltsstoffen ist Parfüm für mich auch nicht sichtbar aufgeführt. Madison Square hat eine relativ feste Konsistenz, wodurch man für den Auftrag etwas länger braucht aber dafür sehr präzise mit ihm arbeiten kann. Durch die spitz zulaufende Form des Lippenstiftes, kann man auch die Mundwinkel sehr genau schminken. Meine Lippen fühlen sich mit dem Lippenstift nicht besonders gepflegt an, austrocknen tut er sie aber auch nicht. Eigentlich spüre ich den Lippenstift kaum. Bei mir betont die Farbe meine trocknen Lippenstellen ein bisschen, wenn ich dicht an den Spiegel gehe, fällt mir das auf, von weiter weg ist es nicht sichtbar. Der P2 Pure Color Lippenstift hält sich sehr gut auf meinen Lippen, lediglich nach dem Pizzaessen musste ich ihn nachziehen und das obwohl ich das Gefühl hatte, dass mindestens 75% des Produktes schon an meiner Teetasse hängen. Wenn ich den Lippenstift am Nachmittag nachziehe, ist er leicht über den Lippenrand hinausgelaufen. Wirklich kritisch finde ich es jedoch nicht, da es ebenfalls nur nah vor dem Spiegel erkennbar ist. Dem Herstellerversprechen, dass der Lippenstift durch seine optimale Konturenschärfe nicht in die feinen Lippenfältchen laufen würde, muss ich jedoch widersprechen. Bei mir kriecht die Farbe sichtbar dorthin und hält sich dort auch beim Abschminken recht hartnäckig.

 P2 Madison Square3

Fazit
Alles in allem empfinde ich den Pure Color Lipstick in der Nuance 042  Madison Square als ein gelungenes Produkt. Die Farbe ist perfekt für den Herbst, das Preis- Leistungsverhältnis in meinen Augen unschlagbar und die Haltbarkeit ist wirklich super. Über den in meinen Augen „größten“ Fehler, das in die Lippenfältchen kriechen, kann ich dabei gern hinwegsehen, das passiert mir auch bei vielen anderen Lippenstiften. Von P2 schleichen sich so nach und nach immer mehr tolle Produkte in meine Sammlung.
Ich kaufe aktuell sehr gern in der Drogerie ein, habt ihr dort Must Haves für mich, die ich mir unbedingt einmal ansehen sollte?

 

Liebe Grüße
eure

[Review] Astor Perfect Stay Gel Shine Nail Polish 302 Cheeky Chic

Hallo zusammen,

ich wühle mich aktuell ein bisschen durch mein Nagellackregal und muss immer wieder feststellen, wie schnell doch schöne Farben aus den Sortimenten verschwinden. Meine Sammlung hat sich ja erst in den letzten 4 Jahren aufgebaut und Nagellacke haben anfangs nicht den größten Teil ausgemacht. Dennoch muss ich feststellen, dass ich euch viele Farben gar nicht mehr vorstellen braucht, weil ihr sie sowieso nicht mehr bekommen könnt. Nun, genug gejammert, ein paar Ausnahmen gibt es ja doch! Als Astor die Lipcolor Butters neu ins Sortiment aufgenommen hat, gab es in meinem DM eine Aktion, bei der man sich zu jedem Lipcolor Butter einen Nagellack mit aussuchen durfte. Dieses Angebot konnte ich mir nicht entgehen lassen und habe damals auch ein paar Nagellacken von Astor ein neues Zuhause geschenkt.

Verpackung und Design
Die Perfect Stay Gel Shine Nagellacke von Astor befinden sich in relativ großen, durchsichtigen Glasflakons. Die Angaben zum Produkt und zur Marke sind mit durchsichtigen kleinen, gold beschrifteten Stickern an der Vorderseite des Flakons angebracht und weiß Beschriftet auf der Rückseite aufgeklebt. In den langen schwarzen Plastikdeckeln der Nagellacke ist ein schön breiter Pinsel eingelassen.

 Astor4

Inhalt: 12ml, Preis: 5,99 EUR

Produktbeschreibung
Herstellerbeschreibung auf dem Flakon: „Perfekte Nägel. Bis zu 10 Tagen Farbe. Gel-Shine-Effekt. Einfache Anwendung.“
Die Nuance 302 Cheeky Chic ist ein helles, orangestichiges Rot mit dem perfekten, toll glänzenden Cremefinish. Mit dem breiten Pinsel kann ich den Nagellack sehr schnell und präzise auftragen. Die Textur des Lackes ist dabei weder zu flüssig, noch zu zäh, sodass auch die erste Schicht streifenfrei ist. Die Deckkraft reicht mir jedoch mit einer Schicht nicht aus. Ich benötige zwei Schichten um ein für mich schönes Ergebnis zu erhalten, dann scheinen auch meine weißen Nagelspitzen nicht mehr durch. Wie immer habe ich den Sally Hansen Insta-Dri Topcoat verwendet. Ich hatte dennoch bei dem Astor Perfect Stay Nagellack das Gefühl, dass er wesentlich schneller als andere Produkte durchgetrocknet ist. Das glänzende Gel Finish des Nagellackes ist genau mein Ding. Es sind keine Glitzer oder Schimmerpartikel enthalten, sodass der Lack allein durch seine Grundfarbe überzeugen kann. Schade finde ich, dass ich auch bei dem Perfect Stay Nagellack, der ja mit bis zu 10 Tagen Haltbarkeit angesetzt ist, schon nach 2 Tagen sichtbare Tipwear habe. Für mich ist diese Haltbarkeit kein Minuspunkt, weil es für mich leider die Regel ist. Ein überzeugender Pluspunkt ist es jedoch auch nicht.

Astor2 Astor1

Fazit
Mich konnte der Astor Perfect Stay Gel Shine Nagellack mit seiner kurzen Trockenzeit und dem glänzenden Finish absolut überzeugen. Die Haltbarkeit macht dem Nagellack auch keinen Strich durch die Rechnung, der Orangestich in dem Rot ist jedoch weniger mein Ding. Ein reineres Rot könnte mich mehr begeistern.

Habt ihr diese Nagellackreihe von Astor auch schon getestet? Wie sieht euer Fazit zu den Lacken aus?

Liebe Grüße
eure

[Sonstiges] Meine liebsten Tees – Herbst 2014

Hallo ihr Lieben,

Herbst- und Winterzeit ist für mich Kerzen- und Teezeit. Für einen richtig gemütlichen Herbsttag sind Kerzen, Tee und meine Kuscheldecke für mich unerlässlich. Da ich selbst immer auf der Suche nach neuen tollen Teesorten bin, dachte ich mir, dass es auch für euch interessant sein könnte meine liebsten Sorten kennenzulernen.

Früchtetee trinke ich aufgrund des säuerlichen Geschmack vom Hibiskus nur mit Zucker. Da ich Süßigkeiten liebe, versuche ich mich beim Tee zuckertechnisch ein wenig einzuschränken und trinke Früchtetees nur selten. Roibuschtee habe ich mir wohl vor einigen Jahren übertrunken, weshalb ich auch hiervon nicht so viel trinken mag. Relativ neu habe ich dafür schwarzen Tee für mich entdeckt! Morgens starte ich am liebsten mit einer Tasse warmen schwarzen Tee in den Tag. Über den Tag verteilt teste ich mich gern durch diverse Kräutertees und lasse mich auch manchmal zu einem Früchtetee mit Zucker hinreißen. Spätestens abends darf es dann etwas „süßer“ und weicher werden und karamellige, vanillige Teesorten erobern mein Herz meinen Gaumen.

 Tee

Der einfachheithalber greife ich in der Regel zu Beuteltees. Meine liebsten Sorten sind derzeit: „Earl Grey“ von Meßmer, „Sternenmarkt“ von Teekanne, „Erdbeere-Kirsche“ von Milford, „Waldmeister“ von Milford, „Husten- und Bronchialtee“ von Aldi, Fenchel-Anis-Kümmeltee von unterschiedlichen Marken und „Nero“ von Teekanne.

Ganz neu in meiner Teesammlung sind „New York Chai“ von Teekanne und „Minze-Holunderblüte“ von Lord Nelson.
Da die Hälfte der fotografierten Teepackungen leer sind, bin ich nun sehr gespannt, welches eure liebsten Teesorten sind und welche ihr mir empfehlen könnt.

Liebe Grüße
eure