[Orte] Thailand – Khao Sok National Park

Hallo ihr Lieben,

neben unseren Ausflügen zu den Similan Islands und Phang Nga Bay, haben wir in Thailand auch eine Dschungelführung mit anschließender Kanutour gebucht. Diese Tour wurde mit einer Elephant Treckking Tour zusammen gelegt. Während wir (als einziges Paar der Reisegruppe) drei Stunden lang durch den Khao Sok National Park geführt wurden, sind die Anderen aus unserem Bus auf Elefanten geritten und haben (meine ich) eine Affenhöhle besucht. Unser Reiseführer wollte uns auf der Busfahrt ebenfalls zu dieser Option überreden. Bei über 30°C hatte er verständlicherweise nicht so viel Lust, drei Stunden lang mit uns durch den Dschungel zu latschen. Wir sind dennoch bei der von uns gebuchten Tour geblieben und auch wenn es anstrengend war, habe ich diese Entscheidung zu keinem Zeitpunkt bereut.

Der Khao Sok National Park liegt nördlich unseres Urlaubsortes, Khao Lak. Mit dem Kleinbus wurden wir von unserem Hotel abgeholt und zum Park gefahren. Vor Ort haben wir noch Getränke mit auf den Weg gegeben bekommen. Für diese Tour werden festes Schuhwerk und lange Kleidung empfohlen. Außerdem wird zu Mückenschutz und (wie bei jeder Tour) zu Sonnenschutz geraten. Die Kosten für den Ausflug habe ich nicht mehr wirklich im Kopf. Ich meine, dass es 1500 Baht p.P. für den kompletten Tag waren.

Khao Sok8

Der Weg, den wir durch den Park gegangen sind, war befestigt und wir sind auch ein paar anderen Touristen begegnet. Unser Reiseführer hat uns erzählt, dass im thailändischen Dschungel auch Elefanten und Tiger beheimatet sind. Außerdem hat er uns einige Pflanzen benannt und uns erklärt, dass die Wasserfälle durch die lange Trockenzeit zur Zeit unseres Urlaubs nur wenig Wasser führen. Auf dem Weg zu den Wasserfällen konnten wir ein paar Schmetterlinge und Echsen beobachten. Außerdem hing am Weg eine Liane, mit der wir schwingen konnten.

Khao Sok1 Khao Sok15 Khao Sok2 Khao Sok3Khao Sok11 Khao Sok12 Khao Sok13 Khao Sok14

Die Wasserfälle waren nur noch kleine Flüsschen, die zwischen großen Steinen hindurchflossen, weshalb wir den Wasserfall hochgehen/-klettern konnten. Dort sind wir dann sogar wilden Affen begegnet, zu denen wir jedoch Abstand gehalten haben. Die Tiere sind manchmal sehr aggressiv den Menschen gegenüber, die in ihr Revier eindringen. Mein Mann wäre zwischen den Steinen fast auf eine grüne, große Schlange getreten und ich war wirklich froh, diese nicht gesehen zu haben. Sie ist glücklicherweise direkt vor ihm geflohen.

Khao Sok4 Khao Sok5

Auf dem Rückweg zum Bus haben wir noch einen kleinen Stopp unten am Wasserfall gemacht und unsere Füße gekühlt. Anschließend hat uns unsere Reisegruppe wieder aufgegabelt und wir sind gemeinsam zum Mittagessen gefahren. In dem Restaurant hatten sie grade kleine Katzenbabys, die ihre Äuglein grad erst geöffnet hatten. Am liebsten hätte ich ein kleines, rot-getiegertes Kätzchen adoptiert! Das Essen war, wie überall in Thailand, sehr lecker!

Khao Sok6 Khao Sok7

Gestärkt sind wir in den zweiten Teil des Ausfluges gestartet und zur Kanustation gefahren. Wie auch bei unserer Phang Nga Tour, wurden wir mit dem Kanu über den Fluss gefahren und mussten nicht selbst rudern. Auf der Strecke wurden uns immer wieder Schlangen in Bäumen und Büschen gezeigt. Wir waren uns bis zum Schluss nicht sicher, ob die Tiere echt waren oder ob unechte Tiere auf der Strecke platziert wurden. Die Aussicht vom Fluss aus war auf jeden Fall sehr beeindruckend.

Khao Sok10 Khao Sok9

Auf dem Rückweg zu den Hotels sind wir noch an einem Markt vorbei gekommen, bei dem wir kurz gestoppt haben und einkaufen konnten. Wir haben uns dort eine frische Mango gekauft, deren Geschmack ich wohl nie vergessen werde.
Ich hoffe, dass ich euch mit diesem Bericht ein wenig auf unsere Tour mitnehmen und Lust auf mehr Thailand machen konnte.

Liebe Grüße
eure

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Connect with Facebook