[Review] Catrice Ultimate Nail Lacquer 59 First Class Up-Grape

Guten Morgen ihr Lieben,

ich hoffe, dass eure erste Dezemberwoche gut gestartet ist. Nagellacke wollte ich mir vorerst nicht mehr kaufen, habe ich mir noch vor wenigen Monaten gesagt. Ich habe zu viele unbenutzte Schätze in meinem Regal stehen und doch konnte ich der neuen Nuance 59 First Class Up-Grape von Catrice nicht widerstehen. Die Farbe ist aber auch wirklich toll und absolut passend für diese Jahreszeit.

Verpackung und Design
Die Ultimate Nail Lacquers von Catrice befinden sich runden Glasflakons, die von einem schwarzen Deckel verschlossen werden. Auf dem Deckel befindet sich der Markenname und in den Deckel eingelassen ist ein relativ breiter, u-förmiger Pinsel. Der Firmenname, die Nuancenbezeichnung und kurze Informationen zum Produkt wurden mit einem durchsichtigen Sticker auf dem Flakon angebracht.

Catrice First Class Up-Grape2 Catrice First Class Up-Grape3

Inhalt: 10ml, Preis: 2,79 EUR

Produktbeschreibung
Mit der Nuance First Class Up-Grape hat Catrice einen wunderschönen, dunklen Violettton lanciert, der mit seinen feinen Schimmerpartikeln zu verzaubern weiß. Wie ihr wisst, bin ich eigentlich kein Freund von schimmernden und glitzernden Lacken. Bei diesem Farbton sind die Partikel jedoch so fein, dass sie mich nicht nur nicht stören, sondern sogar sehr gut gefallen. Mit meinem schön abgerundeten Pinsel scheine ich, wenn ich mir andere Review ansehe, Glück gehabt zu haben. Ich kann mit meinem breiten Pinsel schnell, präzise und einfach arbeiten. Mit nur ungefähr drei Zügen pro Nagel trage ich den Lack auf. Die Konsistenz ist dabei angenehm dickflüssig, jedoch nicht zu fest und der Lack deckt schon mit einer Schicht gut. Für ein gleichmäßigeres Ergebnis lackiere ich jedoch immer zwei Schichten. Die Trockenzeit war nicht zu lang und ich habe mir auch nachträglich keine Macken zugezogen. Mit nur einem splitterfreien Tag finde ich die Haltbarkeit dürftig, der reflektierende Schimmer verbunden mit der schönen Farbe entschädigt mich jedoch ein wenig.

Catrice First Class Up-Grape1

Fazit
Die schöne Farbe des Nagellackes First Class Up-Grape begeistert mich richtig und der tolle Schimmer hat mich wirklich in seinen Bann gezogen. Dennoch, auch wenn mich Farbe, Auftrag und Trockenzeit absolut begeistern, hinterlässt die kurze splitterfreie Tragezeit doch einen bitteren Beigeschmack. Ich möchte noch einmal einen anderen Basecoat kaufen und testen und meine Nageloberfläche glattfeilen, so schnell gebe ich dann ja doch auch wieder nicht auf. – Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Weitere Reviews und Tragebilder findet ihr bei Danny, Zimtschnute, Greedy Nails und Handstands & Glitter.
Habt ihr eventuell Basecoat-Empfehlungen für mich, die den Lack länger halten lassen?

Liebe Grüße
eure

[Review] Catrice Absolute Matt Eyeshadow Palette

Hallo ihr Lieben,

neben der Velvet Finish Foundation durfte bei meinem letzten Müller Besuch auch die neue, Müller exklusive, matte Lidschattenpalette von Catrice mit. Ich besitze bereits die beiden anderen Paletten, sodass für mich direkt feststand, dass die matte ebenfalls bei mir einziehen darf. Zum einen wollte ich meine Sammlung vervollständigen, zum anderen liebe ich matte Lidschatten.

Verpackung und Design
In einer schwarzen Plastikpalette mit einem durchsichtigen Deckel befinden sich fünf matte und ein leicht schimmernder Lidschatten, sowie ein Applikator mit einer Pinsel- und einer Schaumstoffseite. Im Gegensatz zur Nude und Bright Palette ist der Deckel der Matt Palette rosegolden mit dem Produktnamen und dem Firmenlogo bedruckt. Wie auch bei den anderen beiden Lidschatten Paletten ist auf der Rückseite der Verpackung ein Aufkleber mit den Informationen zum Produkt und einem Make-up-Vorschlag angebracht.

Catrice Absolute Matt3 Catrice Absolute Matt2

Inhalt: 6g, Preis: 4,99 EUR

Produktbeschreibung
Herstellerinformation auf der Verpackung: „Sechs langanhaltende matte Farben für jeden Typ und jeden Anlass – Einfach ein Must-Have! Seidig matte und geschmeidige Textur in einer Vielzahl an Farben von hell zu dunkel, die beliebig miteinander kombiniert werden können. Doppelseitiger Applikator für ein einfaches Auftragen des Lidschattens.“

In der Lidschattenpalette befinden sich ein weißer Farbton, ein hell roséfarbener Lidshatten, ein helles gräuliches Taupe, ein mittlerer Braunton, ein Dunkelbraun und ein dunkelgrauer Lidschatten. Das Dunkelbraun enthält wenige, kleine Schimmerpartikel, die auf dem Auge allerdings nicht mehr sichtbar sind. Alle anderen Nuancen sind matt. Die beiden hellen Farben eignen sich aufgrund ihrer niedrigen Deckkraft meiner Meinung nach nur zum (matten) Highlighten, um das Lid farblich zu neutralisieren  oder zum Verblenden. Das Taupe und das mittlere Braun verwende ich am liebsten auf dem beweglichen Lid. Wenn man diese Farben ein bisschen aufbaut, kann man mit ihnen (jeweils allein) auch ein schnelles One-Eyeshadow-Make-up zaubern. Wenn ich mit mehreren Lidschatten arbeite, nutze ich sie entweder für das bewegliche Lid und/oder zum Ausblenden der dunkleren Farben. Das Dunkelbraun und das dunkle Grau verwende ich immer nur zum Abdunkeln meiner Make-ups, für meine Lidfalte oder auf einem Kajal für einen soften Lidstrich.
Die Farben lassen sich alle sehr leicht entnehmen. Die Lidschatten sind weder zu lose, noch zu fest gepresst und haben eine seidig weiche Textur. Bei der Entnahme mit dem Pinsel krümeln sie ein wenig, da ich die Krümel jedoch ebenfalls mit dem Pinsel aufnehme, sieht meine Lidschattenpalette dennoch immer sauber aus. Ich empfinde die Deckkraft der einzelnen Farben als durchwachsen. Die hellen Töne sieht man auf der Haut kaum, die mittleren sind in Ordnung und die dunklen Farben gut pigmentiert. Die Farben sind sehr unkompliziert in der Anwendung, sie lassen sich gut aufbauen und auch gut verblenden. Fleckige Stellen hatte ich mit diesen Lidschatten noch nie und auch im Laufe eines Tages lassen sie mich nicht im Stich: Auf meiner Base bleiben die Farben bis abends an Ort und Stelle.

 Catrice All About Matt1

Fazit
In meinen Augen ist Catrice die Absolute Matt Eyeshadow Palette gut gelungen. Es wurde zwar nichts geliefert, was man so noch nicht gesehen hat, dennoch gefällt mir die Zusammenstellung der Palette sehr gut. Ein Must-Have ist die Palette für mich nicht, dennoch nutze ich sie im Alltag und auf Reisen sehr gern. Mit dem hellen Taupe oder dem mittleren Braunton schminke ich mir oft ein schnelles Ein-Lidschatten-Make-up. Wenn ich viel Zeit oder Lust auf etwas Besonderes habe, greife ich jedoch eher zu anderen Produkten.

Meine Review zur Absolute Bright Eyeshadow Palette findet ihr hier. Die Absolute Nude Eyeshadow Palette habe ich euch bisher noch nicht vorgestellt. Verwendet habe ich die Absolute Matt Eyeshadow Palette z.B. für diesen Look.
Habt ihr euch die Absolute Matt Eyeshadow Palette auch gekauft? Wie findet ihr sie und für welche Make-ups nutzt ihr sie gern?

 

 

Liebe Grüße
eure

[Review] Catrice Velvet Finish Foundation 010 Light Velvet

Hallo ihr Lieben,

mit der letzten Sortimentsumstellung hat Catrice bekannt gegeben, dass es künftig genauso wie bei Essence, Müller exklusive Produkte in einer extra großen Theke geben wird. Genauso, wie bei der Essence drei Meter Theke habe ich mich bei dieser Bekanntgabe wieder einmal geärgert keinen Müller in vertretbarer Nähe zu haben. Denn wie das eben immer so ist, erschienen mir die für mich schlecht erreichbaren Produkte als die am erstrebenswertesten. Ich habe das Glück, dass es in meiner Heimatstadt einen Müller gibt, sodass ich einen Elternbesuch mit meinem Einkauf verknüpfen konnte und nicht extra losfahren musste, um an die exklusiven Produkte zu kommen. Vorab hatte ich ausreichend Zeit mir die Swatches der Neuheiten in Ruhe anzusehen und meine erste extrem lange Shoppingliste etwas zu kürzen. Vor Ort im Müller habe ich mich dann noch ein bisschen weiter eingeschränkt und nur meine absoluten Highlights gekauft. Eines davon ist die Catrice Velvet Finish Foundation mit Hyaluronsäure.

Verpackung und Design
Mit ihrem runden, milchigen Glasflakon liegt die Catrice Velvet Finish Foundation sehr gut in der Hand. Durch das Gewicht des Glases wirk die Verpackung auf mich sehr hochwertig. Der schwarze Pumpspender der Foundation rundet das edle Design für mich ab. Um den Spender vor Staub zu schützen, wird dieser mit einem durchsichtigen Plastikdeckel abgedeckt, welcher beim Verkauf von einem kleinen Klebesiegel verschlossen wird.

Catrice Velvet Finish5

Inhalt: 30ml Preis: 7,99 EUR

Produktbeschreibung
Herstellerinformationen auf der Verpackung: „Samtig-matte Foundation vereint feuchtigkeitsspendendes Hyaluron mit einem pflegenden Repair Complex aus Vit. E + B5 und Allantoin.“
Mit einem Pumpstoß erhalte ich direkt die richtige Produktmenge für mein Gesicht. Die moussig-cremige Foundation lässt sich mit den Fingern oder dem Beautyblender einfach verteilen und zu den Rändern hin ausblenden. Rötungen und Unreinheiten werden dank der guten Deckkraft direkt mitabgedeckt, sodass hierfür kein zusätzliches Produkt nötig ist. Durch die gute Deckkraft wirkt das Gesicht  allerdings auch recht maskenhaft, weshalb ich diese Foundation nie ohne Rouge, Konturpuder oder Bronzer tragen würde. Meine Haut ist an manchen Stellen sehr trocken und in der T-Zone fettig. Bei mir verläuft die Velvet Finish Foundation im Laufe des Tages dennoch nicht und betont auch keine trockenen Stellen. Meine Poren wirken mit ihr feiner und meiner Haut wird ein wenig Glanz genommen, wirklich matt ist mein Gesicht mit dem Produkt aber auch nicht, sie verleiht meiner Haut vielmehr einen leichten, schönen, natürlichen Glanz. Dass die Foundation besonders feuchtigkeitsspendend ist, konnte ich nicht feststellen, austrocknen tut sie allerdings auch nicht. Ich vermute, dass es mit der extrem guten Deckkraft zusammenhängt aber im Vergleich zu meinen anderen Make-ups spüre ich dieses auf der Haut. Ich habe dadurch das Gefühl, dass es nicht richtig mit der Haut verschmilzt, sondern eher auf ihr aufliegt. Die Nuance 010 Light Velvet empfinde ich als eher rosastichig und auch verhältnismäßig dunkel. Für mich ist der Farbton leider nicht passend. Beim Auftrag wirkt sie erst zu hell und dunkelt dann sehr stark nach.

Catrice Velvet Finish2 Catrice Velvet Finish1 Catrice Velvet Finish4Catrice Velvet Finish6
(ohne Foundation, mit Foundation, komplett geschminkt und Vergleichsswatches v.l.: Catrice Velvet Finish 010 Light Velvet, Chanel Mat Lumiere 20 Clair und Revlon Colorstay 150 Buff)

Fazit 
Eigentlich hat die Velvet Finish Foundation von Catrice alles was ich möchte und brauche: Eine gute Deckkraft, ein tolles Finish, sie scheint nicht parfümmiert zu sein und befindet sich in einen edlen Glasflakon. Nur nutzt mir das alles leider nichts, wenn die Farbe überhaupt nicht passt. Ich hoffe, dass es vielleicht mit dem nächsten Sortimentswechsel weitere Farben geben wird – Am besten eine helle gelbe! Letzte Woche habe ich überglücklich festgestellt, dass mein DM nun eine große Essencetheke hat (allerdings noch ohne die exklusiven Produkte), vielleicht folgt ja irgendwann auch eine von Catrice und dann auch das große Sortiment!

Habt ihr euch auch etwas aus dem Müller exklusiven Sortiment gekauft? Welches sind eure liebsten Catrice Produkte?

 

Viele Grüße
eure

[TAG] Meine fünf Favoriten unter 5,- Euro

Hallo zusammen,

die liebe Biene hat mich zu meinen Favoriten für unter 5,- EUR getagged. Ich selbst finde solche „Lieblinge“-Posts immer sehr spannend, da ich mich hiervon gern für meine nächsten Einkäufe inspirieren lasse und freue mich daher sehr über diesen TAG.

Ich habe relativ viele auch günstigere Lieblinge, weshalb mir die Beschränkung auf nur fünf Produkte nicht so leicht fiel.

5 Favoriten1
Lotta hat sich zwar sichtlich angestrengt dazu  zu gehören, war aber doch deutlich teurer.

Für unter 5 Euro gefallen mir diese fünf Produkte am besten:

5 Favoriten2

Alverde Intensiv Repair Pflegecreme: Meine Tube ist bald leer. Bei meiner trockenen Winterhaut hat sie wahre Wunder bewirkt und auch jetzt nutze ich sie noch gern für die Nacht. Sobald mein Exemplar gänzlich geleert ist, wird die nächste Pflegecreme bei mir einziehen. 50ml kosten 3,45 EUR.

Alverde Transparentes Augenbrauen Gel: Ich habe es früher geliebt und in den letzten Monaten wieder für mich entdeckt. Mit dem Gel sehen meine Brauen definierter aus und bleiben den ganzen Tag an Ort und Stelle. Eine ausführliche Review von mir findet ihr hier. 7ml bekommt ihr für 3,95 EUR.

Catrice Camouflage Cream: Mein Retter in der Not! Ich besitze die Camouflage Cream mittlerweile in zwei Nuancen und möchte sie nie mehr missen. Durch ihre sehr hohe Deckkraft deckt sie meine Unreinheiten gut ab. Würde ich mir nicht immer mit den Händen durchs Gesicht fahren (ich versuche es mir seit Jahren abzugewöhnen), würde sie wahrscheinlich den ganzen Tag lang halten. Es gibt die Cream in drei Nuancen. 3g kosten jeweils 2,99 EUR.

Catrice Made To Stay Smoothing Lip Polish*: Auch wenn ich die Lip Polishes nicht täglich nutze, liebe ich sie. Die Haltbarkeit und das Finish dieser Produkte ist einfach genial. Meine liebste Nuance ist 030 Strawberry’s Secret. Hier habe ich euch meine fünf Nuancen genauer vorgestellt. Die Made To Stay Lip Polishes enthalten 6ml und kosten 4,99 EUR.

Manhattan Clearface Compact Powder: Dieses Puder habe ich in meiner Jugend aufgrund der etwas höheren Deckkraft geliebt. Vor einigen Monaten habe ich es mir seit langem wieder einmal gekauft und wieder für sehr gut befunden. 9g kosten zwischen 4 und 5 EUR. Den genauen Preis weiß ich leider nicht mehr.

Ich würde gern die fünf Lieblinge von Samira, Dani und Olga sehen!

Hinterlasst mir gern eure Links in den Kommentaren, wenn ihr auch bei diesem TAG mitgemacht habt!

Liebe Grüße
eure
Signatur2

*Dieses Produkt wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt

[Swatches] Foundations

Hallo zusammen,

auf der Suche nach der perfekten Foundation habe ich oft nach Vergleichsbildern im Internet gesucht, sodass ich im Farbton nicht vollends daneben greife. Leider gab es kaum Bilder von meiner Chanel Mat Lumiere und anderen für mich interessanten Foundations. Nachdem dennoch nach und nach immer mehr Produkte bei mir eingezogen sind, habe ich mir überlegt sie für andere Suchende nebeneinander zu swatchen. Ich habe alle Foundations auf meinem Unterarm aufgetragen und sie für das erste Bild nur leicht verwischt, für das zweite stärker. Ihr seht auf den Bildern alle Foundations im selben Licht, auf demselben Hautton.

Normalerweise passt die Mat Lumiere Foundation 20 Clair von Chanel genau zu mir. Im Sommer bzw. nach dem Urlaub trage ich meist die Lancome Teint Miracle 01, die ich mir jedoch nicht nachkaufen werde da ich sie nicht besonders mag. Wenn ich im Winter sehr blass bin, kann ich auch die Rouge Bunny Rouge Liquid Foundation 040 Coconut Milk Parfait gut tragen, die meine dann sehr trockene Haut auch ein wenig pflegt. Alle anderen gezeigten Nuancen sortiere ich nun aus, da sie nicht richtig zu meiner Hautfarbe passen.

Foundationskala1

v.l.: Sensai Cellular Performance Hydrachange Tinted Gel Cream1*, Lancome Teint Miracle 01, Catrice BB Allround Foundation 010 Light Beige, Rouge Bunny Rouge Liquid Foundation 040 Coconut Milk Parfait, L’Oreal Nude Magique BB Cream Sehr heller Hauttyp, Nars Sheer Glow Foundation Gobi, Essence Pureskin Anti-Spot BB Cream*, Chanel Mat Lumiere Foundation 20 Clair, Nars Pure Radiant Tinted Moisturizer Finland und Essence All About Matt! Oil-Free Make-up 10 Matt Beige*

Foundationskala2

v.l.: Sensai Cellular Performance Hydrachange Tinted Gel Cream1*, Lancome Teint Miracle 01, Catrice BB Allround Foundation 010 Light Beige, Rouge Bunny Rouge Liquid Foundation 040 Coconut Milk Parfait, L’Oreal Nude Magique BB Cream Sehr heller Hauttyp, Nars Sheer Glow Foundation Gobi, Essence Pureskin Anti-Spot BB Cream*, Chanel Mat Lumiere Foundation 20 Clair, Nars Pure Radiant Tinted Moisturizer Finland und Essence All About Matt! Oil-Free Make-up 10 Matt Beige*

Ich freue mich sehr, wenn ich mit diesen Bildern jemandem weiterhelfen kann.

Liebe Grüße
eure
Signatur2

*Diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt

[Review] Meine liebsten Pinsel

Hallo zusammen,

meine liebsten Pinsel möchte ich euch vorstellen, seitdem ich diesen Blog habe. Ich selbst habe lange gebraucht bis ich die richtigen Make-up Tools für mich gefunden habe, weshalb ich euch heute meine liebsten Pinsel genauer vorstellen möchte.

Pinsel1

Augenbrauen
In meinem Festive Frost Kit von MAC waren neben den Lippenprodukten und der schönen Palette auch drei Pinsel enthalten, von denen ich leider nur mit einem so richtig etwas anfangen konnte. Den 266SE Pinsel von MAC nutze sehr gern zum Nachzeichnen meiner Augenbrauen mit meinen Augenbrauen Kits von Essence und Catrice. Mit dem Pinsel kann ich präzise arbeiten und das Brauenpuder soft aber sichtbar auftragen. Der abgeschrägte Pinsel ist sehr schmal und fest gebunden. Seine Haare sind dabei weich und kratzen auch nach vielem Waschen nicht.

Pinsel6

Eyeliner
Nachdem ich mich einige Wochen vergeblich mit einem abgeknickten Eyeliner Pinsel von Alverde abgequält habe, habe ich mir irgendwann überlegt, dass mir eine andere Form eventuell weiterhelfen könnte. Daraufhin durfte der Pinsel Nr. 4 Classic Eye 4374 von Da Vinci  bei mir einziehen, der mir das Lidstrichziehen tatsächlich erleichterte. Bis ich mir den Gel Eyeliner von Maybelline mit Pinsel gekauft habe, war der Da Vinci Pinsel mein liebster Eyeliner Pinsel. Mit dem kleinen Maybelline Pinsel wurde er jedoch von einem Tag auf den anderen abgelöst. Heute nutze ich den Da Vinci Pinsel nur noch, wenn mein Liebling von Maybelline grade auf seine nächste Wäsche wartet. Der Maybelline Eyeliner Pinsel hat die Form eines Lidschattenpinsels, ist nur wesentlich kleiner und flacher. Seine Spitze ist leicht abgerundet und er ist sehr schmal und fest gebunden. Auch dieser Pinsel kratzt beim Auftrag meines Eyeliners überhaupt nicht.

Pinsel7

Lidschatten
Bei den Lidschattenpinseln habe ich wohl am meisten herumexperimentiert. Nachdem ich keine Applikatoren und Finger mehr für das Schminken von Augen Make-ups nutzen wollte, habe ich mich bei Zoeva umgesehen, wo ich mir meine ersten einzelnen Pinsel gekauft habe. Mit diesen neu gewonnenen Schätzen war ich eine lange Zeit relativ zufrieden. Zu 100% konnten sie mich jedoch nicht überzeugen, weshalb ich immer wieder andere Exemplare ausprobierte und mich auch bei Ebelin umschaute. Nach langer Internetrecherche und monatelangem Anschmachten, durfte irgendwann der viel gehypte Lidschattenpinsel Nr. 239 von MAC bei mir einziehen. Die Farbabgabe dieses Pinsels auf dem Lid war für mich revolutionär. Ich musste nicht mehr lange Schichten (es sei denn der Lidschatten ist sehr schlecht pigmentiert und/oder zu fest gepresst) um die Farbe sichtbar auf das Lid aufzutragen. Der Pinsel ist noch immer sehr weich und hat seinen mittleren Widerstand beibehalten. 2012 habe ich in dem Essence Eyeshadow Brush einen Pinsel gefunden, der dem MAC Pinsel optisch sehr ähnelt und mich auch ähnlich zufrieden stellte (einen Vergleich habe ich euch hier geschrieben). Leider haben die Pinsel von Essence bei mir auf Dauer nicht nur Farbe verloren, sondern sind auch sehr kratzig geworden, weshalb ich sie wieder aussortiert habe. Mein MAC Pinsel ist geblieben und ich schätze ihn seitdem noch mehr.

 Pinsel4

Neben dem 239er Pinsel habe ich zum Verblenden meiner Augen Make-ups immer den MAC 275SE aus dem Festive Frost Kit oder einen Zoeva Crease 228 Pinsel genutzt. Im Herbst letzten Jahres habe ich mich endlich dazu durchgerungen mir den 217er Pinsel von MAC hierfür zu kaufen und bin seitdem super glücklich! Der fluffig gebundene, weiche Pinsel arbeitet Lidschatten präzise in die Lidfalte ein und verblendet Make-ups wirklich gut.

Concealer und Foundation
Am liebsten nutze ich für den Auftrag von Concealer und Foundation meine frisch gewaschenen Finger. Das Ergebnis finde ich damit einfach am natürlichsten. Wenn ich mehr Deckkraft brauche, greife ich jedoch auch bei diesen Produkten zu Pinseln (oder je nach Laune auch zu meinem Beautyblender). Meine Zoeva und Ebelin Pinsel haben mir leider immer ein sehr streifiges Ergebnis gezaubert, weshalb ich mich sehr über meinen Concealerpinsel von Rouge Bunny Rouge (der aber leider mit der Zeit etwas kratzig geworden ist) und meinen Foundationpinsel von Shiseido gefreut habe.

Den fest gebundenen Concealerpinsel mit den langen Borsten habe ich von Rouge Bunny Rouge zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen, weshalb mich das veränderte, kratzigere Gefühl beim Auftrag nicht so sehr ärgert. Guten Gewissens weiterempfehlen kann ich ihn dadurch aber leider nicht, denn sofern ich eine nicht streifige Alternative zu diesem Pinsel finde, würde ich ihn ersetzen.

 Pinsel9

Anders sieht es mit meinem Foundationpinsel von Shiseido aus. Der kleine, sehr fest gebundene, runde Pinsel ist auch nach vielen Monaten noch sehr weich und fühlt sich einfach toll auf der Haut an. Er arbeitet Foundation bei mir gut ein, ohne ihre Deckkraft zu vermindern.

Puder
Seitdem ich Kabukis besitze, möchte ich nichts anderes mehr für den Auftrag von Puder nutzen! Vor meinem ersten Kabukikauf bei Zoeva besaß ich ausschließlich kratzige Puderpinsel von Beliance. Mit meinem ersten weichen Kabuki von Zoeva hat das Puderauftragen zum ersten Mal richtig Spaß gemacht! Seitdem ist meine Sammlung stark gewachsen und ich besitze neben meinen zwei Exemplaren von Zoeva auch den Soul Sista Kabuki von Essence, den Geometrix Kabuki von Catrice, den Essence Standard Kabuki und die Nr. 182 von MAC, die ich jedoch nur zum Auftrag von Bronzern verwende. Meine liebsten Puderpinsel sind mittlerweile die LE Kabukis von Essence und Catrice, die beide schön weich, fluffig und voll sind.

Pinsel2

Rouge
Mit Rougepinseln geht es mir ähnlich wie mit Lidschattenpinseln: Auch in dieser Sparte hat MAC mir die Augen geöffnet, was die Farbabgabe angeht. Ich besitze die Pinsel Nr. 109 und 168, mit denen sich Blushes toll auftragen und verblenden lassen. Mit Nr. 109 kann ich präziser auftragen, weshalb ich diesen Pinsel besonders gern für stark pigmentierte Blushes nutze (eine Ausnahme ist hier Rockateur von Benefit, den ich nur mit der Nr. 109  sichtbar auftragen kann). Beide Pinsel haben auch nach vielen Wäschen Ihre Form und Qualität beibehalten.

Pinsel3

Lippenstift
Ich trage Lippenstifte nur sehr selten mit Pinseln auf und war bisher auch mit allen getesteten Exemplaren zufrieden. In dieser Sparte ist meine einzige Empfehlung, darauf zu achten, dass der Pinsel einen Deckel hat, sodass man sich nicht die Handtasche mit Lippenstift vollschmiert.

Pinsel5

 

Neben meinen MAC Pinseln nutze ich meinen Essence Puderpinsel aus der Moonlight LE gern zum undefinierten Highlighten oder um zu stark betonten Wangen wieder etwas Farbe zu nehmen. Beim Catrice Event in Berlin habe ich außerdem den Rougepinsel von Catrice entdeckt. Momentan finde ich ihn für schwächer pigmentierte Produkte total toll, weil er relativ fest gebunden ist. Ich würde mich sehr freuen, wenn das so bleibt, möchte mich aber über eine so kurze Testzeit nicht festlegen.

Pinsel8

Welches sind eure absoluten Pinsel Must-Haves und warum? Habt ihr eventuell schon die gehypten Pinsel von Hakuhodo getestet?

Liebe Grüße
eure
Signatur2

 

[Aktion] Drei Leserinnen und ein Nagellack – Catrice Crushed Crystals 05 Stardust

Hallo Zusammen,

meine beste Freundin und zwei ihrer Freundinnen haben den Crushed Crystals Nagellack 05 Stardust von Catrice lackiert und mir für euch ein Feedback zu dem Nagellack gegeben.

Drei Leser ein Nagellack1 Drei Leser ein Nagellack2 Drei Leser ein Nagellack3

Farbe und Finish
Ein richtig schönes, im Licht toll funkelndes Grau, dessen Glitzerpartikel sich gleichmäßig und dicht auf dem Nagel verteilen. Der Nagellack wirkt aufgetragen sehr edel. Was das sandige Finish des Nagellackes angeht, waren sich die drei nicht einig: Meine Freundin fand es cool, dass der Nagellack etwas rauer ist, ihre beiden Freundinnen bevorzugen eine glatte Nageloberfläche.

Auftrag
Dadurch, dass die Konsistenz des Nagellackes relativ dick und gelartig ist, hatten die drei teilweise Probleme die Farbe gleichmäßig aufzutragen. An manchen Stellen hat der Nagellack sich dicker angesammelt als an anderen. Mit einer dickeren oder zwei dünneren Schichten, haben Sie ein deckendes Ergebnis erzielt. Durch die gelartige Konsistenz konnten sie den Nagellack gut reparieren und verschieben.

Haltbarkeit
Die Haltbarkeit des Nagellackes haben die drei als sehr gut empfunden. Trotz Arbeit an der Tastatur und Feiern gehen, konnten Sie ihn mehrere Tage tragen bis es die erste Tipwear an den Nagelspitzen gab.

Entfernung
Das Entfernen des Nagellackes ist nicht so einfach. Ein mit Nagellackentferner durchtränktes Wattepad und kurzes Einwirkenlassen hat meinen drei Leserinnen hierbei geholfen.

Vielen Dank, ihr drei, für euer Feedback!

Wie gefallen euch Leserfeedbacks zu einzelnen Produkten? Würdet ihr solche Beiträge gern öfter lesen?

Liebe Grüße
eure
Signatur2

Muster_rundesei

[Review] Catrice Meet Berry Une, Deux, Trois LE (Werbung)

Hallo ihr Lieben,

nachdem ich euch Montag die Meet Pinky Reihe aus der Une, Deux, Trois LE vorgestellt habe, möchte ich heute mit der Meet Berry Serie weiter machen. Ich freue mich, dass sich bei den beiden Farbreihen nicht nur die Nuancen unterscheiden, sondern auch die Produkteigenschaften nicht die gleichen sind.

Verpackung und Design
Die Produkte aus der Une, Deux, Trois LE unterscheiden sich verpackungstechnisch lediglich durch den Aufdruck des LE Namens auf den Deckeln der Produkte von den Verpackungen des Standardsortiments. Die Blushes setzen sich aus jeweils zwei Farben zusammen: Einem hellen, kleinen Teil und einem großen, intensiveren Teil. Außerdem fehlt bei den Blushes die Prägung im Produkt. Andere designtechnische Unterschiede konnte ich nicht feststellen.

Lipcolourinhalt: 3,5g, Preis: 3,99 EUR
Blushinhalt: 5g, Preis: 3,49 EUR
Nagellackinhalt: 10ml, Preis: 3,49 EUR

Produktbeschreibung
Velvet Lip Colour: Meet Berry ist ein schön beeriges Pink mit einer sehr guten Deckkraft. Auch Meet Berry hat ein samtiges, leicht mattes Finish ohne irgendwelche Schimmerpartikel. Der Lippenstift ist sehr cremig, wodurch er sich einfach auftragen lässt. Im Gegensatz zu Meet Pinky, betont diese Farbe meine trockenen Stellen auf den Lippen kaum. Meet Berry hinterlässt auf meinen Lippen ein schön pflegendes Gefühl und eine tolle Farbe.

 Catrice Meet Berry1 Catrice Meet Berry2

Defining Duo Blush: Meet Berry setzt sich aus zwei verschiedenen Nuancen zusammen: Einem kleineren, hellen Magentaton und einem dunkleren, größeren Teil. Beide Farben sind sehr gut pigmentiert. Aufgetragen unterscheiden sie sich kaum voneinander aber das Magenta sieht wesentlich rötlicher aus. Das Blush lässt sich gut mit einem Pinsel entnehmen und schön auf den Wangen auftragen. Bei mir verblasst es im Laufe des Tages etwas, ist aber auch abends noch sichtbar.

 Catrice Meet Berry4Catrice Meet Berry5

Ultimate Nail Lacquer: Den Meet Berry Nagellack empfinde ich als einen sehr schönen warmen Magentaton, der mit seinem cremig, glossigen Finish richtig leuchtet. Er hat einen schön breiten Pinsel, mit dem sich der relativ dickflüssige Nagellack einfach und präzise auftragen lässt. Bei mir deckt der Nagellack schon mit zwei Schichten sehr gut und ich erziele ein streifenfreies Ergebnis. Genau wie Meet Pinky, hält Meet Berry sich zwei Tage lang tipwearfrei auf meinen Nägeln.

 Catrice Meet Berry3

Fazit
Für mich war es sehr spannend zu sehen, wie stark sich die Produkte der Meet Berry Serie an einigen Stellen von denen der Meet Pinky Serie unterscheiden. Obwohl die Texturen eigentlich die gleichen sein müssten, sind für mich bei den Velvet Lip Colours große Unterschiede erkennbar: Während Meet Pinky meine trockenen Stellen auf den Lippen so stark betont, dass ich den Lippenstift gar nicht nutzen möchte, sieht Meet Berry richtig gut aus. Während mich die Qualität der Blushes bei beiden Farblinien überzeugen konnte, hat Meet Berry bei den Nagellacken für mich wieder die Nase vorn. Durch mein durchwachsenes Testergebnis, überlege ich momentan mir nur noch die anderen Blushes zu kaufen.

Viele Grüße
eure
Signatur2

Muster_rundesei

Limitiert_rundesei

[Review] Catrice Meet Pinky Une, Deux, Trois LE (Werbung)

Hallo Zusammen,

als ich die Pressemitteilung zur Une, Deux, Trois LE von Catrice gesehen habe, hat mein Herz einen Hüpfer gemacht. Blushes und Lippenprodukte begeistern mich sehr und ich liebe es diese beiden Produkte farblich aufeinander abzustimmen. Was könnte mich also mehr begeistern als eine LE, die genau dieses Thema aufgreift?

Verpackung und Design
Die Produkte aus der Une, Deux, Trois LE unterscheiden sich verpackungstechnisch lediglich durch den Aufdruck des LE Namens auf den Deckeln der Produkte von den Verpackungen des Standardsortiments. Die Blushes setzen sich aus jeweils zwei Farben zusammen: Einem hellen, kleinen Teil und einem großen, intensiveren Teil. Außerdem fehlt bei den Blushes die Prägung im Produkt. Andere designtechnische Unterschiede konnte ich nicht feststellen.

Lipcolourinhalt: 3,5g, Preis: 3,99 EUR
Blushinhalt: 5g, Preis: 3,49 EUR
Nagellackinhalt: 10ml, Preis: 3,49 EUR

Produktbeschreibung
Velvet Lip Colour: Meet Pinky ist ein gut pigmentiertes Pink mit einem samtig mattem Finish. Der Lippenstift enthält keinerlei Schimmerpartikel und unterscheidet sich in der Verpackung nicht von den Ultimate Colour Lippenstiften. Die Textur ist schön cremig, wodurch er sich sehr leicht auftragen lässt. Die Deckkraft ist sehr gut, sodass man schnell ein leuchtendes Ergebnis hat. Meine Lippen fühlen sich mit der Lip Colour sehr gepflegt an, sehen aber leider überhaupt nicht so aus. Bei mir setzt sich die Farbe in den Lippenfalten ab und trockene Stellen werden stark betont.

Catrice Meet Pinky1 Catrice Meet Pinky5

Defining Duo Blush: Meet Pinky setzt sich aus einem hellen, rosa farbenen und einem strahlend pinken Teil zusammen. Der helle Teil ist nicht ganz so stark pigmentiert, der pinke Teil dagegen sehr gut. Gemischt erhält man ein schönes, stark pigmentiertes Pink mit einem Rosaeinschlag. Das Blush lässt sich gut mit einem Pinsel entnehmen und schön auf den Wangen auftragen. Verblenden lässt sich das Meet Pinky Blush sehr gut. Es verblasst bei mir über den Tag etwas (wie fast jedes Rouge), ist aber auch abends noch sichtbar.

 Catrice Meet Pinky2 Catrice Meet Pinky7

Ultimate Nail Lacquer: Der Meet Pinky Nagellack ist ein richtig hübscher, barbiepinker Lack mit Cremefinish. Hier begeistern mich Farbe und Finish total! Der Nagellack hat einen schön breiten Pinsel, mit dem man schnell und präzise lackieren kann. Die Deckkraft empfinde ich als gut: Mit zwei Schichten ist mein Nagelweiß nicht mehr sichtbar. Leider wird das Ergebnis bei mir jedoch streifig. Durch die zweite Schicht verbessert es sich etwas, ist aber bei genauem Hinsehen und auf Fotos noch sichtbar. Meet Pinky ist bei mir gut getrocknet und hat sich zwei Tage ohne Tipwear auf meinen Nägeln gehalten. Die Haltbarkeit ist für mich normal, jeder Tag länger grenzt bei Nagellacken auf meinen Nägeln schon fast an ein Wunder.

 Catrice Meet Pinky3 Catrice Meet Pinky6

Fazit
Das Konzept der LE begeistert mich sehr und auch die Farbauswahl spricht mich absolut an. Bei Meet Pinky ist der Name Programm. Ich finde das Pink sehr schön und sowohl für kalte, als auch für warme Hauttypen tragbar. Leider kann mich das Finish der Velvet Lip Colour Farben nicht überzeugen, für diese Produktreihe sind meine Lippen viel zu trocken. Schade, da ich mich sehr auf die Lippenstifte gefreut habe. Das Rouge macht die Enttäuschung aber wieder wett: Ein solides Produkt ist einer auffälligen Farbe. Die Farbe des Nagellackes ist wirklich schön und das glänzende, schimmerfreie Finish gefällt mir sehr! Schade, dass das Ergebnis ein wenig streifig geworden ist. Ich habe bereits ähnliche Nagellacke zu Hause und werde künftig wohl lieber wieder zu diesen greifen.

Liebe Grüße
eure
Signatur2

Muster_rundesei

Limitiert_rundesei

[Review] Catrice Made to Stay Smoothing Lip Polish (Tolle Produkte für die Hochzeit) (Werbung)

Hallo ihr Lieben,

die Hochzeitsplanung einer lieben Leserin möchte ich zum Anlass nehmen, euch eine tolle neue Produktreihe von Catrice vorzustellen: Die Made to Stay Smoothing Lip Polishes, die bis zu 8 Stunden Farbe versprechen.

Verpackung und Design
Die Lip Polishes sind in schwarzen, glossähnlichen Röhrchen verpackt. Die schwarze Verpackung ist in silber mit knappen Informationen zum Produkt bedruckt und in der jeweiligen Nuance verziert. Am Deckel ist zusätzlich ein Sticker in der jeweiligen Farbe angebracht.

 Catrice Lip Polish1Catrice Lip Polish7

Im Deckel der Verpackung ist ein Schaumstoffapplikator zum Auftrag der Farbe befestigt.

Inhalt: 6ml, Preis: 4,99 EUR

Produktbeschreibung
Herstellerbeschreibung auf der Verpackung: „Der 3in1 Lip Polish vereint die Farbe eines Lippenstifts, die Haltbarkeit eines Stains und den Glanz eines Lipgloss!“

Die Beschreibung von Catrice finde ich bei den Lip Polishes sehr passend. Die cremigen Lippenfarben lassen sich mit dem Applikator leicht auftragen und decken sehr gleichmäßig. Je nach Nuance ist die Farbe sheerer oder intensiver. Neben der schönen Farbe, verleihen die Lip Polishes den Lippen einen tollen, gepflegten Glanz. Nach dem Auftrag kribbeln meine Lippen immer ein wenig, das hört aber glücklicherweise nach wenigen Minuten wieder auf.

Catrice Lip Polish2 Catrice Lip Polish3 Catrice Lip Polish4 Catrice Lip Polish5 Catrice Lip Polish6
(030 Strawberry´s Secret, 010 Rose-Wood If She Could, 040 Let´s Red Loud!, 050 Megan Fuchsia und 060 Mission PINKpossible)

Die 5 Farben, die ich besitze halten sich alle sehr lange auf den Lippen. Die intensiveren Nuancen überstehen selbst ein richtiges Essen nahezu unbeschadet und sind trotz abschminken auch am nächsten Tag noch leicht auf den Lippen wahrnehmbar. Trotz dieser tollen Haltbarkeit trocknen die Lip Polishes meine Lippen überhaupt nicht aus. Ich habe festgestellt, dass die Farbe, wenn man sie ca. 2 Minuten nach dem Auftrag einmal leicht mit einem Taschentuch abtupft oder die Lippen dagegen presst, kaum an Farbe verliert (an Glanz leider schon) und kussecht wird.

Fazit
Ich finde die Made to Stay Lip Polishes von Catrice wirklich super! Endlich habe ich ein long lasting Lippenprodukt gefunden, dass meine Lippen nicht austrocknet. So ein Produkt hätte ich mir schon zu meiner Hochzeit gewünscht! Aufgrund des Kribbelns auf den Lippen und der Hartnäckigkeit beim Entfernen, werde ich meine Lip Polishes voraussichtlich nur zu nutzen, wenn ich auf einen langen Halt angewiesen bin. Im Alltag finde ich Lippenstifte angenehmer zu händeln. Nächstes Wochenende werde ich wahrscheinlich zu der Farbe 030 Strawberry´s Secret greifen, die stelle ich mir schön zu meinem blauen Kleid vor.

Liebe Grüße
eure
Signatur2

Muster_rundesei