[Review] Urban Decay Gwen Stefani Eyeshadow Palette

Guten Abend,

zum Ende des letzten Jahres hin, habe ich einen älteren Schatz wieder für mich entdeckt: Meine Gwen Stefani Eyeshadow Palette, die ich im letzten Jahr gewonnen habe. Bisher habe ich euch die hübsche Palette noch nicht genauer vorgestellt, das möchte ich nun ändern. In den deutschen Parfümerien ist die Palette zwar nicht mehr erhältlich, wenn man ein wenig im Internet sucht, kann man sie aber noch bekommen. Ich entdecke tolle Produkte leider öfters erst, wenn sie nicht mehr so leicht erhältlich sind, erfreue mich dann aber besonders an den lang angeschmachteten und  letztlich unter erschwerten Umständen erbeuteten Schätzen.

Verpackung und Design
Die Gwen Stefani Lidschattenpalette besticht durch ihr edles und dennoch nicht überladenes Design. Die Palette besteht zwar aus Plastik, liegt jedoch dennoch sehr gut und recht schwer in der Hand. Schwarz, Weiß und Gold harmonieren perfekt miteinander und die goldene Metallplakette mit dem Firmenlogo am Deckel der Palette verleiht ihr das gewisse Etwas. Der Klappdeckel ist im Innern der Palette komplett mit einem Spiegel ausgefüllt, der sich aufgrund seiner Größe super zum Schminken eignet. Abgerundet wird das Gesamtbild der Palette durch den festen Magnetverschluss.

urban-decay-gwen-stefani1
Inhalt: 15 x 1,4g, Preis: 55 EUR

Produktbeschreibung
Die Gwen Stefani Lidschatten Palette von Urban Decay setzt sich aus 15 verschiedenen Lidschatten zusammen, von denen ein Großteil Beige- und Brauntöne sind. Aufgelockert wird die Palette durch einen Rosaton, Blau und Gold. Meiner Meinung nach ist es ein toller Mix aus neutralen Tönen in unterschiedlichen Finishes und ein paar Highlights für abwechslungsreiche Make-ups. Im Alltag trage ich am liebsten dezente Lidschatten, nutze aber ab und an eben doch auch gern mal eine andere Farbe als Braun. Die Farbzusammenstellung dieser Palette finde ich daher total gelungen.
urban-decay-gwen-stefani2
Blonde: Ein sehr heller Beigeton mit ganz feinen Schimmerpartikeln. Ich nutze die Farbe unheimlich gern als Highlight unter der Augenbraue, da sie bei mir nicht zu extrem aber dennoch sichtbar ist.
Bathwater: Bathwater ist etwas gelblicher als seine Nachbarfarben und enthält gröbere Schimmerpartikel. Mir gefällt die Farbe an mir nicht so gut. Auf gebräunterer Haut stelle ich sie mir aber auch gut für Highlights vor.
Skimp: Ein neutrales Beige mit sehr feinem Schimmer. Der Farbton eignet sich super zum Ausblenden und bei dunklerer Haut auch als Highlight unter der Augenbraue.
Steady: Hierbei handelt es sich um einen glitzernden Pfirsichton, der sich toll auf dem beweglichen Augenlid macht.
Punk: Im Pfännchen ist es ein mattes Burgunder-Braun. Aufgetragen kommt bei mir leider nur das Dunkelbraun raus. Dennoch ein sehr schöner Farbton für Smokey Eyes oder zum Abdunkeln eines Augen Make-ups.
urban-decay-gwen-stefani3
Baby: Ist das kühlere Pendant zu Steady. Das helle Rosé-Braun eignet sich super für tolle Akzente in weniger glitzernden Augen Make-ups oder auf dem gesamten beweglichen Lid, wenn es mal etwas mehr sein darf.
Anaheim: Ein relativ kühles, mattes Braun. Ich nutze die Farbe gern als Blendelidschatten und im Alltag auch auf dem gesamten beweglichen Lid oder zum leichten Abdunkeln meiner Lidfalte.
Stark: Ein helleres Braun als Anaheim. Auch diesen Lidschatten nutze ich gern zum Verblenden.
Zone: Der warme Gegenspieler zu Anaheim.
Serious: Ein mittleres Grau mit feinen Schimmerpartikeln, die man aufgetragen kaum wahrnimmt. Ich kombiniere die Farbe unheimlich gern mit 1987 und nutze den Grauton dann im Außenwinkel und in der Lidfalte.
urban-decay-gwen-stefani4
Pop: Ein sehr glitzriges, helles Beige. Eine Farbe, die ich zugegebenermaßen etwas vernachlässige.
Harajuko: Der einzige Lidschatten aus der Palette, für den ich bisher noch nie Verwendung hatte. Pink-Rosa mit Glitzer ist nicht so wirklich mein Lidschatten-Ding. Ich kann mir noch immer keine Kombination vorstellen, mit der ich mich auch tatsächlich raustrauen würde.
Danger: Ein gut pigmentierter, dunkelblauer Glitzerlidschatten. Für mich keine Alltagsfarbe aber dennoch ein tragbarer, besonderer Blauton. Leider krümelt der Lidschatten ein wenig, weshalb man Concealer besser erst anschließend aufträgt.
1987: Der glitzernde Goldton ist für mich eines der Highlights in der Lidschattenpalette. Gold trage ich aktuell unheimlich gern auf den Augen und 1987 ist super pigmentiert und weder zu kühl noch zu warm.
Blackout: Ein mattes, sehr gut pigmentiertes Schwarz. Der Lidschatten eignet sich sowohl für einen Lidstrich, als auch zum rauchigen Abdunkeln von Augen Make-ups. Auch Blackout krümelt, weshalb sich auch hier der Auftrag vor dem Concealer empfiehlt.
urban-decay-gwen-stefani5
Die Lidschatten aus der Urban Decay Gwen Stefani Eyeshadow Palette sind durch die Bank weg sehr gut pigmentiert. Selbst die beiden etwas schwächeren Farbtöne Stark und Harajuko geben sichtbar Farbe ab und zumindest Stark hält sich auch sehr gut und sichtbar auf den Lidern. Die dunklen Lidschatten Danger, Blackout und Punk krümeln leider ein wenig. Auch wenn der Fallout nicht besonders stark ist, ist es doch ärgerlich, wenn man vor dem Auftrag sein Gesicht mit Concealer aufgehellt hat. Wenn man zu den drei Farben greift, sollte man mit Shadow Shields arbeiten oder sich den Concealer für den Anschluss aufheben. Grundsätzlich würde ich den Auftrag in meiner Routine eh gern nach hinten verschieben aber mit Gewohnheiten ist das so eine Sache… Für alle Lidschatten gilt, dass sie sich super mit dem Pinsel entnehmen lassen und auf dem Lid toll verblenden lassen, ohne dass sie an ihrer Farbbrillianz verlieren. Ich trage Lidschatten nie ohne eine Base, dadrauf halten sich die Nuancen alle sehr gut.

Meine Urban Decay Gwen Stefani Eyeshadow Palette habe ich z.B. für dieses Make-up verwendet. Hier noch ein Detailbild, das Danger jedoch leider gar nicht gerecht wird.

Fazit
Neben dem wunderschönen Design der Palette macht für mich die super Kombination aus Alltagsfarben und ein paar besonderen Schätzen den Reiz an der Urban Decay Gwen Stefani Eyeshadow Palette aus. Für jeden Anlass ist etwas dabei, was die Palette auch zu einer tollen Urlaubsbegleitung macht. Als ich die Lidschattenpalette die ersten Male online gesehen habe, konnte sie mich nicht wirklich überzeugen. Brauntöne hatte und habe ich zu Genüge und Blau trage ich normalerweise fast nie. Jetzt wo sie ein Teil meiner Sammlung ist, möchte ich sie aber nicht mehr missen.

Weitere Reviews zur Gwen Stefani Eyeshadow Palette findet ihr bei Complexions Beauty Blog, Another Kind of Beauty Blog, Pinky Sally und Ennnnjay.

Wie gefällt euch die Urban Decay Gwen Stefani Eyeshadow Palette? Kauft ihr euch fanbasiert Produkte? Habt ihr den Hype damals mitbekommen?

Liebe Grüße
eure

[Review] P2 Eye Shadow Palette 020 For The Fashionables (Werbung)

Hallo zusammen,

nachdem mich in der letzten Woche eine Erkältung danieder gestreckt hat, folgt nun eine weitere Review, denn Make-up-Bilder mit einer roten Nase sehen wirklich nicht toll aus. Mit dem Full Matte Primer + Top Coat habe ich euch das erste Produkt aus meinem P2-Neuheiten Paket vorgestellt. Heute folgt mit einer Eye Shadow Palette das zweite. Die neuen Eye Shadow Paletten gefallen mir optisch unheimlich gut, umso mehr habe ich mich gefreut, eine der Paletten genauer unter die Lupe nehmen zu können.

Verpackung und Design
Die neuen Eye Shadow Paletten von P2 enthalten jeweils 5 verschiedene Nuancen, die nur farblich (ohne einen festen Plastikrahmen) voneinander getrennt sind. Die Lidschatten sind in einem durchsichtigen Plastikdöschen mit einem Klappdeckel verpackt. Schon auf den ersten Blick ist die schwarze Nuancenbezeichnung auf dem Klappdeckel sichtbar, genauere Informationen zum Konzept der Lidschattenpalette befinden sich auf der Unterseite. Die Lidschatten sind wellenförmig in die Paletten eingelassen. Insgesamt erinnert das Design der Paletten an das der Hourglass Modernists.

p2-eye-shadow-palette-020-for-the-fashionables1 p2-eye-shadow-palette-020-for-the-fashionables2
Inhalt: 8g, Preis: 4,95 EUR

Produktbeschreibung
Die For the Fashionables Palette setzt sich aus aus einem matten hellen Rosé, einem schimmernde Gold, einem matten Mittelbraun, einem schimmernden Mittelbraun und einem schimmernden Dunkelblau zusammen. Von der Farbzusammenstellung finde ich sie sehr gelungen: Alltagstaugliche Farben, die durch das Dunkelblau einen sehr interessanten Kandidaten dazu bekommen. Die Farbkombination lässt keine Wünsche offen: Die Palette eignet sich für Tagesmake-ups aber auch für Abendmake-ups oder Glamour-Looks. Die Lidschatten lassen sich gut mit einem Pinsel entnehmen und gleichmäßig am Auge auftragen. Die Qualität der Farben ist jedoch sehr unterschiedlich. Der Roséton ist sehr sheer und eignet sich nur zum Grundieren des Lids. Bei mir ist die Farbe gar nicht sichtbar. Der Goldton ist ebenfalls sehr schwach pigmentiert. Ich nutze ihn daher nur unter der Augenbraue oder im Augeninnenwinkel. Auch das matte Mittelbraun ist nicht besonders stark pigmentiert. Für einen Alltagslook lässt sich dieser Farbton gut auf dem gesamten beweglichen Lid tragen, ohne dabei zu dunkel zu wirken. Der schimmernde Braunton ist hingegen gut pigmentiert, mit ihm lassen sich Augenmake-ups schön schattieren. Der dunkle Blauton ist ebenfalls gut pigmentiert. Auf dem Lid aufgetragen wirkt er fast schon rauchig schwarz. Eines haben die Lidschatten jedoch leider alle gemeinsam: Bei mir halten Sie auf dem Lid nicht sehr gut und setzen sich trotz Base im Laufe des Tages in der Lidfalte ab.

p2-eye-shadow-palette-020-for-the-fashionables3

Fazit
Vom Design her gefallen mir die neuen P2 Eye Shadow Paletten unheimlich gut und auch die Farbzusammenstellung der For The Fashionables Palette entspricht meinem Geschmack. Leider lässt die Pigmentierung der Farben größtenteils zu wünschen übrig und bei mir ist leider auch die Haltbarkeit auf dem Lid sehr schlecht. Letzteres ist für mich so nicht tragbar, weshalb ich die hübsche Palette nun aussortieren werde.

Weitere Berichte zu der Lidschattenpalette findet ihr bei Au Revoir Shoshanna und Lilyfields.

Wie sind eure Erfahrungen mit den neuen P2 Eye Shadow Paletten? Und wie gefällt euch die Aufmachung?

Liebe Grüße
eure

Muster_rundesei

[Review] Trend it Up Ultra Wear Nude Pen Shine 030 Shine

Hallo zusammen,

Trend it Up ist meiner Meinung nach eine super spannende Marke in der Drogerie, der ich bisher leider viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt habe. Mit dem letzten Sortimentswechsel sind wieder ein paar tolle Produkte in die Regale gekommen, bei denen auch ich zugeschlagen habe. Ausschlaggebend für mein besonders großes Interesse an den Ultra Wear Nude Pens war dieser Beitrag von Karin.

Verpackung und Design
Die Ultra Wear Nude Pens von Trend it Up befinden sich in stiftartigen, langen, mattschwarzen Plastikverpackungen.Die Verpackungen sind in weiß mit dem Herstellernamen, der Produktbezeichnung und einer kurzen Information zum Produkt bedruckt. Der Lippenstiftdeckel ist, wie auch das Verpackungsende, in der jeweiligen Lippenstiftnuance gehalten. Das Ende der Verpackung lässt sich rausziehen und ein Anspitzer kommt zu Vorschein. Dreht man stattdessen an dem Ende, so kann man das Produkt weiter aus der Verpackung rausdrehen.

trend-it-up-ultra-wear-nude-pen-shine-030-shine1
Inhalt: 1,3g Preis: 3,25 EUR

Produktbeschreibung
Mit der sehr schmalen Spitze lässt sich der Ultra Wear Nude Pen sehr präzise auftragen und neigt auch in den Außenwinkeln nicht dazu, über den Lippenrand hinaus zu malen. Der Lippenstift gleitet leicht über die Lippen und deckt mit nur einer Schicht direkt schön gleichmäßig. Durch die Schimmerpartikel erhalten die Lippen sofort einen tollen gepflegten Glanz, ohne dass man die Partikel spürt. Die Farbe und damit auch das Pflegegefühl tragen sich gleichmäßig ab. Durch die dezente Farbe ist es nicht nötig, seinen Lippenstift zu „überwachen“ und nachzuziehen, was mir im Alltag nur recht ist. Die Nuance 030 Shine empfinde ich als neutrales Rosa, das sich toll kombinieren lässt. In der Verpackung duftet der Ultra Wear Nude Pen leicht vanillig, aufgetragen nehme ich den Duft jedoch nicht mehr wahr.

trend-it-up-ultra-wear-nude-pen-shine-030-shine2

Fazit
Mir gefällt der Ultra Wear Nude Pen Shine sowohl vom Tragekomfort, als auch von seiner Nuance 030 Shine unheimlich gut. Der Farbton lässt sich sehr gut kombinieren und passt hervorragend zu meinen liebsten Blushes. Meine Lippen sehen mit dem Lippenstift schön gepflegt aus und die Farbe trägt sich gleichmäßig ab. Bei meinem nächsten DM Besuch werde ich mir auch die anderen Nuancen genauer ansehen.

Weitere Reviews zu den Ultra Wear Nude Pens von Trend it Up findet ihr bei Innen & Aussen, The Beauties Diaries, Glam & Shine und Twisted Heart.

Wie gefallen euch die neuen Trend it Up Lippenstifte? Gefällt euch die Nuance 030 auch so gut?

 

Liebe Grüße
eure

[Review] Kat von D Tattoo Liner Mad Max Brown

Hallo ihr Lieben,

hach, auf diese Review freue ich mich schon seit Tagen!! Den Kat von D Tattoo Liner wollte ich schon seit Monaten haben, nachdem ich im Internet sehr viel Gutes über ihn gelesen habe (u.a. hier bei Karin). Ich habe ihn mir allerdings weniger aufgrund der Pinselspitze gekauft, sondern weil ich auch einiges über die gute Haltbarkeit des Produktes gelesen habe. Ich liebe es, zarte Eyelinerstriche ziehen zu können und nutze hierfür am liebsten Eyeliner Pens. Leider habe ich fast immer das Problem, dass die Lidstriche im äußeren Augenwinkel im Laufe des Tages nach unten rutschen oder sich auf dem Lid abstempeln. Dadurch, dass ich sehr ölige Haut (auch auf den Lidern) habe, halten auch wasserfeste Produkte oftmals nicht bei mir.

Verpackung und Design
Der Tattoo Liner von Kat von D wird in einer farblich passenden Pappverpackung verkauft. Der Eyeliner selbst ist ein mattbrauner Plastikstift, der in silber mit dem Firmennamen, der Produkt- und der Farbbezeichnung bedruckt ist. Außerdem sind silberne Rosenblüten auf den Stift gedruckt. Verschlossen wird der Liner durch eine einfache Plastikkappe. Diese hat jedoch innen eine Art Federung, und lässt sich dadurch nicht ganz so leicht öffnen. Die Eyelinerspitze besteht nicht wie so oft aus einer Filzspitze, sondern aus vielen einzelnen sehr dicht und fest gebundenen Haaren. Dadurch ist sie schön flexibel und dennoch sehr beständig in ihrer Form.

kat-von-d-tattoo-liner-mad-max-brown1kat-von-d-tatto-liner-mad-max-brown2
Inhalt: 0,55ml, Preis: 20 EUR

Produktbeschreibung
Den Tattoo Liner lagere ich, im Gegensatz zu meinen anderen Eyelinern, nie auf dem Kopf. Er gibt auch so ausreichend Farbe ab und die Spitze trocknet nicht aus. Mit der Pinselspitze lassen sich, je nachdem wie stark man aufdrückt, sehr feine Linien (bei wenig Druck) oder etwas breitere Linien ziehen. Im Alltag trage ich nur einen ganz zarten Eyelinerstrich, der lediglich zum Wing hin etwas breiter wird. Ich komme mit der Eyelinerspitze des Tattoo Liners sehr gut zurecht und kann meinen Lidstrich schön nah an den Wimpern auftragen. Mad Max Brown wirkt an mir aufgetragen sehr dunkel, ohne jedoch zu hart zu wirken. Da ich auch meine Wimpern in der Regel in Dunkelbraun tusche, harmoniert die Farbe perfekt mit meiner Mascara. Auf den unteren Swatches wirkt das Braun nur schwach deckend, am Auge kommt er jedoch mit einer Schicht sehr gut deckend raus. Am Auge aufgetragen, seht ihr den Liner bei meinem letzten FOTD. Der Kat von D Tattoo Liner bleibt bei mir wirklich den ganzen Tag an Ort und Stelle und verrutscht, verblasst oder verschmiert überhaupt nicht. Entfernen lässt er sich mit meinem milden Augen Make-up Entferner von Alverde ohne Probleme.

kat-von-d-tattoo-liner-mad-max-brown3

Fazit
Für mich ist der Tattoo Liner von Kat von D DER Eyeliner überhaupt. Ich kann mich 100%ig auf ihn verlassen, was ihn für mich zu meinem Heiligen Gral in Sachen Lidstrich und Eyeliner macht. Die Anwendung ist super leicht und die Farbe Mad Max Brown gefällt mir unheimlich gut. Der Preis ist meiner Meinung nach für einen Eyeliner immens hoch – Solange ich jedoch keinen günstigeren, vergleichbaren Ersatz habe, werde ich ihn mir dennoch immer wieder nachkaufen.

Weitere Berichte zu den Tattoo Linern findet ihr bei Kittylitter, Modern Snowwhite, Twisted Heart und Any Wears.

Kennt ihr den Kat von D Eyeliner bereits? Habt ihr auch solche Probleme mit öligen Augenlidern bzw dem verwischen/abstempeln von Lidstrichen?

 

Liebe Grüße
eure

[Review] L’Oreal Elvital Tonerde Absolute Pflegeshampoo und Pflegespülung

Hallo zusammen,

so lange her kam es mir gar nicht vor, dass ich euch hier meine Haarpflegeroutine genauer vorgestellt habe. Beim Durchforsten meines Archivs kam ich doch sehr ins staunen, über ein Jahr liegt der Beitrag mittlerweile zurück! Mit den Produkten war ich bis zum Schluss sehr zufrieden und doch wollte ich einmal etwas Neues ausprobieren. Früher habe ich die Produkte von Elvital sehr gern benutzt, weshalb ich sehr neugierig auf die neue Tonerde Absolute Pflegelinie war. Über kurz oder lang musste ich sie einfach testen, passt doch der beschriebene Haartyp genau zu meinem Ausgangsmaterial: Fettiger Ansatz und trockene Spitzen.

Verpackung und Design
Die Tonerde Absolute Produkte befinden sich in mintgrünen Plastikverpackungen. Shampoo und Spülung haben jeweils einen türkisen Deckel, der sich von der hellen Verpackung absetzt. Zum Deckel hin werden die Verpackungen breiter. Während das Shampoo den Deckel an der Oberseite der Verpackung sitzen hat, ist die Pflegespülung auf den Kopf gedreht. Auf der Rückseite der Plastikverpackung sind die Inhaltsstoffe angebracht.

loreal-elvital-tonerde-absolute1

Inhalt Shampoo: 300ml, Preis: 2,05 EUR
Inhalt Spülung: 200ml, Preis: 2,05 EUR

Produktbeschreibung
Die Tonerde Absolute Haarpflegeserie duftet richtig schön frisch und leicht fruchtig nach Apfel. Bisher haben mir eigentlich alle Elvital Haarpflege-Düfte zugesagt. Während das Pflegeshampoo eine cremig-flüssige Konsistenz hat und auf der Hand milchig glänzend aussieht, ist die Pflegespülung etwas cremiger und komplett weiß. Beide Produkte lassen sich sehr gut dosieren und auch jetzt, wo sie langsam zur Neige gehen, noch sehr gut entleeren.
Das Shampoo schäumt mein Haar richtig gut auf und lässt sich sehr leicht ausspülen. Die Haare sind anschließend schon im nassen Zustand schön griffig.
Die Pflegespülung gebe ich in meine ausgewrungenen Haarlängen und massiere sie dort leicht ein. Nach einer kurzen Einwirkzeit spüle ich sie gründlich aus. Meine Haare fühlen sich anschließend schön weich an und sind leicht durchzukämmen.
Der tolle Duft bleibt auch nach dem Trocknen der Haare noch leicht zurück, das mag ich persönlich sehr gern. Mein Haar glänzt toll und fühlt sich leicht und unbeschwert an. Ich habe allerdings das Gefühl, dass es schneller nachfettet als mit meiner Fülle + Pracht Haarpflegeserie von Balea, weshalb ich zu dieser zurückwechseln werde.

loreal-elvital-tonerde-absolute2loreal-elvital-tonerde-absolute3Inhaltsstoffe des Pflegeshampoos und der Pflegespülung

Fazit
Der Duft der Elvital Tonerde Absolute Haarpflegeserie entspricht genau meinem Geschmack und ich liebe es, wenn meine Haare auch im trocknen Zustand noch danach duften. Grundsätzlich gefiel mir auch die Pflegewirkung der Produkte ganz gut, mit der Balea Fülle + Pracht Serie komme ich allerdings aufgrund des weniger schnellen Nachfettens meiner Haare noch besser zurecht. Einen Nachkauf der Produkte schließe ich nicht aus, ablösen werden Sie die Balea Produkte bei mir jedoch längerfristig nicht.

Weitere Reviews findet ihr bei Der blasse Schimmer, Justeve, Lubloggt, Chamy und Ein Blick zurück.

Habt ihr die Elvital Tonerde Absolute Haarpflegeserie auch schon ausprobiert? Wie sind eure Erfahrungen? Mit welchen „Haarproblemen“ habt ihr aktuell zu kämpfen?

 

Liebe Grüße
eure

[Review]P2 Full Matte Primer + Top Coat (Werbung)

Hallo zusammen,

vor einigen Wochen erreichte mich ein Testpaket mit Produkten aus dem neuen P2 Sortiment, die ich mir genauer angesehen habe. Wer mir auf Instagram folgt, hat meinen Paketinhalt vielleicht in den Instastories gesehen. Ich finde zwar, dass die Stories ziemlich von Snapchat abgekupfert sind, bin aber doch froh nun beide Mediakanäle in einer App zu haben.

Eines der spannendsten Produkte aus dem neuen P2 Sortiment war für mich von den ersten Pressebildern an der Full Matte Primer + Top Coat, der jedem Lippenstift ein mattes oder semi-mattes Finish verleihen können soll. Und genau dieser Primer soll daher heute auch den Anfang der Neuheitenvorstellung machen.

Verpackung und Design
Schlicht. Schlicht beschreibt die matte, weiße Plastikverpackung des Primers + Top Coats in meinen Augen am besten. Der Stift liegt mittelschwer und gut in der Hand. Die Verpackung fühlt sich dabei nicht besonders wertig an. Sie wird durch einen kleinen runden Plastikverschluss mit Firmenlogo am unteren Ende der Hülse fest verschlossen und geht in der Handtasche nicht auf. Der Firmenname und die Produktbezeichnung sind in schwarz auf die Hülse aufgedruckt.

p2-full-matte-primer-top-coat-2 p2-full-matte-primer-top-coat

Inhalt: 4g, Preis: 2,25 EUR

Produktbeschreibung
Vertraut man auf die Internetbeschreibung von P2, so soll der Full Matte Primer + Top Coat folgende neue Möglichkeiten schaffen: Als Primer soll er Lippenstiften ein semi-mattes Finish verleihen, als Top Coat ein voll mattes Finish und unter Verwendung beider Varianten soll der Lippenstift ein extra mattes Finish geben. Die Idee dahinter gefällt mir sehr gut! Nicht immer hat die schönste Lippenstiftfarbe auch das passende Finish, daher wäre es klasse, ihr dieses selbst verleihen zu können. Das P2 Produkt lässt sich sehr einfach und präzise auftragen. Bei der Verwendung als Primer auf den ungeschminkten Lippen sieht man direkt, wie diese leicht mattiert werden. Außerdem werden Lippenfalten leicht ausgeglichen. Meine Lippen werden allerdings auch noch etwas trockener als sie eh schon sind. Trägt man den liebsten Lippenstift darüber auf, so glänzt er tatsächlich etwas weniger als ohne den Primer. Ich empfinde die Veränderung jedoch als sehr gering. Über dem Lippenstift aufgetragen, setzt sich dieser bei mir vermehrt in die Lippenfalten. Einen Unterschied zum Finish mit dem Primer konnte ich ansonsten nicht feststellen. Beim Auftrag als Top Coat bekommt der P2 Full Matte Lippenstift außerdem die Farbe des anderen Lippenstiftes ab, was ich optisch sehr unansprechend/unhygienisch finde. Wenn ich Primer und Top Coat nutze, erziele ich zwar das matteste Ergebnis, allerdings sehen meine Lippen dann auch wirklich ungepflegt trocken aus. Richtig matt wird mein Lippenstift auch dann nicht.

trend-it-up-ultra-wear-nude-pen-shine-030-shine2p2-full-matte-primer-top-coat-drunterp2-full-matte-primer-top-coat-drueberp2-full-matte-primer-top-coat-beides
(Lippenstift pur, P2 Full Matte Primer, P2 Full Matte Top Coat und P2 Full Matte Primer + Top Coat)

Fazit
Die Idee hinter dem P2 Full Matte Primer + Top Coat finde ich richtig klasse! Bei mir funktioniert das Produkt jedoch lange nicht so gut wie versprochen und erwartet und meine Lippen wirken mit ihm sehr unschön trocken. Für mich kann ich ihn mir nur als Primer zum Ausgleich meiner Lippenfältchen vorstellen, dabei stört mich jedoch das austrocknende Gefühl auf den Lippen zu sehr.

Weitere Reviews gibt es bei Peppy Notes, Blaunahmlich und Eulenperle.

Wie gefällt euch die Idee hiner dem P2 Full Matte Primer + Top Coat? Habt ihr ihn euch gekauft und erzielt er bei euch bessere Ergebnisse?

 

Viele Grüße
eure

Muster_rundesei

[Review] Rouge Bunny Rouge Original Skin Blush 038 Habanera (Werbung)

Guten Morgen,

heute habe ich einen richtigen Schatz aus meiner Sammlung, den ich näher vorstellen möchte: Das wunderschöne Blush Habanera von Rouge Bunny Rouge. Ich besitze es mittlerweile bald ein Jahr und nutze es seitdem unheimlich gern. Auf meiner Wunschliste stand das Rouge schon seit meinem Kauf der Nuance Orpheline, von deren Qualität ich direkt begeistert war. Ich habe mich daher sehr gefreut als Habanera in einem Testpaket dabei war.

Verpackung und Design
Beim Design macht Rouge Bunny Rouge so schnell niemand etwas vor. Die Verpackungen der Produkte sind stets sehr edel und zeitlos gehalten. Habanera befindet sich in einem lackschwarzen Metalldöschen, auf dessen Oberseite das Firmenlogo eingraviert ist. In den aufklappbaren Deckel ist ein Spiegel eingelassen, der sich gut zum Auftragen des Blushes unterwegs eignet. Ein weiteres Schmankerl des Deckels ist sein magnetischer Klappverschluss. Das Inlay rund um das Blushpfännchen ist mattschwarz gehalten und mit dem glänzenden Firmennamen versehen. Das Logo vom Deckel findet sich auch in der Prägung des Produktes zusammen mit einigen Blütenprägungen wieder.
Die Farbbezeichnung wurde mit einem Aufkleber an der Unterseite des Metalldöschens angebracht.

rbr-habanera2rbr-habanera1

Inhalt: 5,5g, Preis: 31 EUR

Produktbeschreibung
Habanera ist ein wunderschöner, warmer Rosenholzton. Die Farbe ist so neutral, dass sie zu jeder Jahreszeit und auch zu jedem Augen Make-up oder Lippenstift passt. Es ist eine Farbe für wirklich jeden Tag und jede Gelegenheit: Unaufdringlich und schmeichelhaft. Ein Tragebild habe ich hier für euch. Die Textur des Blushes ist seidig weich. Das Produkt lässt sich sehr gut entnehmen und im Gesicht toll verblenden ohne dabei unsichtbar zu werden. Auch im Laufe des Tages verblasst Habanera kaum und schenkt bis abends eine schöne Frische auf den Wangen. Im Rougedöschen sind feine Schimmerpartikel sichtbar, die ich aufgetragen jedoch nur im Makromodus erahnen kann.

rbr-habanera3habanera4

Fazit
Habanera hat es mir vom ersten Auftrag an angetan. Die Farbe trifft komplett meinen Geschmack und die Qualität der Rouge Bunny Rouge Blushes lässt bei mir keine Wünsche offen. Die raffinierte Verpackung des Blushes ist trotz ihres auf den ersten Blick unauffälligen aber edlen Erscheinungsbildes ein weiterer Fürsprecher für die Blushes von Rouge Bunny Rouge. Kurzum: Die Qualität, Optik und die alltagstaugliche Farbe Habaneras machen es für mich zu einem regelmäßigen und geliebten Begleiter.


Welche Rouge Bunny Rouge Produkte stehen auf eurer Wunschliste zuoberst? Welche Produkte der Firma sind eure Lieblinge?

 

Liebe Grüße
eure

Muster_rundesei

[Review] Catrice Neo-Natured LE C01 Walk In The Woods Blush und C03 Woodlands LiBERRY Lip Colour

Hallo ihr zusammen,

ich liebe natürliche Farben und Materialien. Die aktuelle Limited Edition von Catrice trifft daher genau meinen Geschmack. Von den ersten Pressebilder der Neo-Natured LE an, haben es mir besonders die Lippenstifte und das Blush angetan. Das Bambus-Design ist genau mein Ding. Da ich aktuell wieder verstärkt zu meinen höherpreisigen Produkten greife, habe ich mich auf einen der drei Lippenstifte beschränkt und passend dazu das Rouge mitgenommen.

Verpackung und Design
Allein die Bambusverpackung lässt Lippenstift und Blush schon sehr modern und besonders aussehen. Die Optik wird beim Blush noch durch den magnetischen Schwenkverschluss getoppt. Ich finde, da hat Catrice sich wirklich etwas tolles einfallen lassen! Der Firmenname steht in schwarz auf dem in den Bambusdeckel eingelassenen Plastiksichtfenster. Dieses ist leider aus einem sehr dünnen Material. Die Inhaltsstoffe und die Nuancenbezeichnung finden auf einem Aufkleber an der Unterseite der Verpackung ihren Platz.
Die hölzerne Verpackung des Lippenstiftes wird durch einen glänzenden, lackschwarzen Ring aus festem Plastik unterbrochen. Der Firmenname wurde in schwarz auf die Bambusverpackung aufgedruckt. Auch beim Lippenstift befindet sich die Nuancenbezeichnung auf einem Aufkleber an der Unterseite der Verpackung. catrice-neo-natured-lecatrice-neo-natured-le3 catrice-neo-natured-le2Inhalt Blush: 9g, Preis: 4,99 EUR; Inhalt Lippenstift: keine Angabe, Preis: 4,99 EUR

Produktbeschreibung
Walk in The Woods ist eine sehr helle Mischung aus Rosé und Rot, die meiner Meinung nach für eine Herbst LE viel zu hell ist. Die Farbe an sich ist sehr schön und unaufällig, ich hätte mir für den Herbst jedoch eher ein bräunlicheres, dunkleres Rot gewünscht. Die pudrige Textur des Blushes fühlt sich richtig schön samtig an. Die Farbe lässt sich aus dem breiten Pfännchen sehr gut entnehmen, krümelt dabei jedoch auch stark. Aufgetragen ist die Farbe recht zart. Eine schicht reicht aus, um Frische ins Gesicht zu zaubern, man läuft jedoch keineswegs in Gefahr zuviel Farbe aufzutragen. Wenn es ein wenig mehr sein soll, müsste man die Farbe schichten, das wäre mir persönlich dann aber doch zu viel. Im Pfännchen sind zwar kleine Schimmerpartikel sichtbar, aufgetragen empfinde ich Walk in The Woodlands jedoch eher als mattes Rouge. Die Haltbarkeit ist trotz der zarten Farbabgabe sehr gut, sodass ich den ganzen Tag etwas von dem Blush habe. Insgesamt ein sehr solides Produkt, das jedoch nicht direkt nach Herbst schreit.

catrice-neo-natured-le4

Anders als das Blush aus der Neo Natured LE von Catrice, ist der Lippenstift Woodlands LiBERRY eine richtige Herbstfarbe. Ein tolles Rostbraun, das sehr gut zu meinem Hautton und in diese Jahreszeit passt. Der Lippenstift ist im Auftrag unheimlich cremig, sodass man darauf achten muss, nicht versehentlich über den Lippenrand hinaus zu rutschen. Die Deckkraft von Woodlands LiBERRY ist hoch und gleichmäßig. Das glänzende Finish lässt die Lippen schön gepflegt aussehen. Wenn ich cremig lese, assoziiere ich das gern mit einer kurzen Haltbarkeit oder einem schnellen Verrutschen/über den Lippenrand hinauslaufen. Der Lippenstift ist zwar nicht kussecht und setzt sich, wenn er zu weit nach innen aufgetragen wird, auch gern an den Zähnen ab (hierfür einfach einmal den Finger bei geschlossenem Mund aus eben diesem ziehen), über den Lippenrand hinauslaufen tut er jedoch nicht. Bei mir überlebt die Farbe selbst eine fettige Bratwurst nahezu unbeschadet und muss erst nach etwa 4 Stunden in der Lippenmitte nachgetragen werden.

catrice-neo-natured-le4

Fazit
Während das Blush mich in erster Linie mit seiner raffinierten Verpackung überzeugen kann, haben es mir die Farbe und die Textur vom Lippenstift total angetan. Das Blush ist ein grundsolides Produkt, wird farblich in dieser oder einer sehr ähnlichen Form jedoch schon in nahezu jeder Schminksammlung vorhanden sein. Der Lippenstift in der Nuance Woodlands LiBERRY ist jedoch ein wirklich toller Herbstbegleiter, ein Blick lohnt sich in meinen Augen auf jeden Fall.
Wie gefällt euch das Bambus-Design der Neo Natured LE? War für euch etwas interessantes dabei?

Liebe Grüße
eure

[Review] Estee Lauder Double Wear Stay-in-Place Makeup 1N2 Ecru

Hallo zusammen,

vor einigen Wochen hat sie mich wieder gepackt: Die Suche nach der perfekten Foundation. Meine liebste Mat Lumiere Foundation von Chanel (die es gar nicht mehr zu geben scheint?!) habe ich geleert und damit Platz für ein neues Schätzchen geschaffen. Saskia hatte mich in Ihren Snapchat Beiträgen auf die tolle Haltbarkeit der Estee Lauder Double Wear Foundation bei öliger Haut aufmerksam gemacht und ich kam nicht umhin, sie mir einmal auftragen zu lassen. Die Farbe passte und ich wollte der Foundation eine Chance geben und sie ausgiebig testen.

Verpackung und Design
Die Double Wear Foundation von Estee Lauder befindet sich in einem wertigen, viereckigen Milchglasflakon. Das Firmenlogo und der Firmenname sind gold gehalten. Die Produktbeschreibung setzt sich in Dunkelblau vom Flakon ab. Die Nuance ist auf einem goldenen Sticker an der Unterseite des Flakons angebracht. Ein goldener, metallerner Schraubverschluss rundet das hochwertige Erscheinungsbild der Double Wear Foundation ab. Die Foundation kommt ohne Pumpspender oder andere Dosierungshelfer daher, sodass ein sauberer Spatel oder ein externer Pumspender für eine hygienische Benutzung unerlässlich sind.

Etee Lauder Double Wear1Estee Lauder Double Wear3
Inhalt: 30ml, Preis: 42,99 EUR

Produktbeschreibung
Ungeschminkt sehe ich leider immer ein wenig kränklich aus: Meine Haut ist um die Nase herum gerötet und ich habe dunkle Schatten unter den Augen. Erst kürzlich wurde mir dieser Eindruck von meinen Kollegen bestätigt. Aufgrund eines Hautarzt-Termins, bin ich ungeschminkt zur Arbeit gegangen und prompt wurde mir von unterschiedlichen Leuten eine beginnende Erkältung angedichtet. Eine leicht getönte Tagescreme gibt zwar einen kleinen Frische-Kick, reicht jedoch nicht aus um Rötungen und Augenringe längerfristig abzudecken. Ich nutze daher im Alltag gern Foundations mit mittlerer bis stärkerer Deckkraft. Einen Maskeneffekt mag ich jedoch gar nicht. Das Produkt muss sich gut ins Gesamtbild einfügen.

estee-lauder-double-wear8
(von links: Catrice Even Skintone Beautyfying Foundation 010 Even Vanilla, Estee Lauder Double Wear Stay-in-Place Makeup 1N2 Ecru, Catrice All Matt Plus Shine Control Make up 015 Vanilla Beige)

Die Estee Lauder Double Wear Foundation hat eine gute mittlere Deckkraft. Mit ihrer cremigen Textur lässt sie sich sehr gut auftragen und einarbeiten und passt sich toll ins Gesicht ein. Meine Haut bekommt eine gleichmäßgie Farbe und wird in einer natürlichen Weise mattiert. Die Farbe 1N2 Ecru empfinde ich als gelbstichig. Sie ist relativ hell, wird für richtige Blassnasen im Winter jedoch zu dunkel sein. Kleinere Unreinheiten werden durch die Foundation allein abgedeckt, für größere Unebenheiten und Rötungen nutze ich bei Bedarf zusätzlich ein deckendes und farblich ausgleichendes Camouflage. Ich pudere meine Foundation immer ab, habe aber dennoch das Problem, dass ich nach wenigen Stunden bereits stark glänze und sich viele Foundations im Laufe des Tages an Stirn und Nase absetzen. Die Double Wear Foundation hält bei mir jedoch den ganzen Tag und mattiert über viele Stunden hinweg.

Estee Lauder Double Wear4Estee Lauder Double Wear5 Estee Lauder Double Wear6 Estee Lauder Double Wear7von oben: Ungeschminkt mit Tagespflege; Nur Estee Lauder Double Wear Stay-in-Place Makeup; Foundation, Camouflagecream unter den Augen, Concealer und Puder; Komplett geschminkt (Die Produkte im Detail findet ihr hier).

Fazit
Die Estee Lauder Double Wear Foundation scheint wie für meine Haut gemacht. Ich bin total glücklich, sie für mich gefunden zu haben! Für mich ist dieses Produkt aktuell ein absolutes Must Have und ich freue mich jedes Mal auf die Benutzung. Das tolle Finish über den langen Tag hinweg ist einfach klasse!

Da mein Pumpspender von Nars leider nicht auf den Flakon passt, muss in den nächsten Wochen unbedingt einer von MAC her.

Welche Foundation nutzt ihr am liebsten und welche Eigenschaften sind euch wichtig?

Liebe Grüße
eure
Signatur2

[Review] Hourglass Ambient Lighting Edit Palette

Hallo ihr Lieben,

hinter den Houglass Blushes und Puderprodukten war ich einige Monate her. Schon bei der Lancierung der ersten Trios war ich versucht eines zu bestellen. Als es Ende letzten Jahres bei Sephora die Ambient Lighting Edit Palette gab, konnte ich nicht mehr widerstehen. Ich wollte mir sowieso die neue Amazonian Clay Blush Palette bestellen und konnte mir so beide Schätze zusammen schicken lassen.

Verpackung und Design
Die Hourglass Palette kommt in einer sehr schlichten, eleganten, hochglänzenden hellbraun-goldenen Verpackung daher, auf deren Front lediglich der Firmenname steht. Die Bezeichnungen und Bestimmungen der enthaltenen Nuancen sind auf der Rückseite mit einem durchsichtigen Aufkleber angebracht. Im aufklappbaren Deckel der Palette befindet sich ein großflächiger Spiegel, der sich gut zum Schminken eignet.

Houglass Palette1Houglass Palette2Houglass Palette4

Inhalt: 8,3g, Preis: 79 USD

Produktbeschreibung
Die Ambient Lighting Edit Palette setzt sich aus drei Lighting Powders, zwei Lighting Blushes und einem Lighting Bronzer zusammen. Für jeden Hauttyp ist der passende Highlighterton dabei: Ein pfirsichfarbener Ton, ein Highlighter mit einem Hauch Rosé und ein weißlicher Highlighter. Alle drei Töne enthalten feine Glitzerpartikel, die man auf der Haut auch sieht. Die Blushes unterteilen sich in einen kühlen und einen warmen Roséton. Der warme, leicht orangestichige Bronzer rundet die Palette ab. Alle sechs Puder aus der Palette lassen sich sehr gut entnehmen, keines ist zu fest gepresst. Auf der Haut lassen sich alle sechs Nuancen ganz einfach auftragen und wirklich toll verblenden. Die Glitzerpartiel in den Highlightern sind auf der Haut leicht sichtbar und lassen sie schön strahlen. Ich hatte mir erhofft, den hellsten Ton als Puder nutzen zu können, großflächig aufgetragen glitzert es jedoch zu doll. Die Highlighter sind in meinen Augen wirklich nur als Highlighter nutzbar, da der Glitzer ansonsten störend ist. Sie highlighten sehr leicht und natürlich, einen richtigen Glow bekomme ich damit nicht gezaubert. Die Blushes und der Bronzer sind toll pigmentiert, ich verblushe nicht und bekomme mit dem ersten Auftrag ein tolles Ergebnis. Durch die sehr gute Verblendbarkeit waren die Produkte schon oft in Benutzung. Das Finish ist nicht zu glänzend aber auch nicht vollständig matt – es wirkt richtig toll natürlich. Im Laufe des Tages verblassen die Farben bei mir ein wenig, ich bin jedoch leider auch jemand, der sich mit den Händen öfter mal durchs Gesicht fährt.

Hourglass5

Fazit
Optisch gefällt mir die Palette sehr gut, auch wenn die Hochglanz-Verpackung extrem empfänglich für fettige Fingerabdrücke ist – Das Design trifft meinen Geschmack voll und ganz. Unter den Highlightern hatte ich mir etwas anderes vorgestellt und ich bezweifle, dass ich drei solcher Highlighter benötige. Die Blushes und der Bronzer gefallen mir sehr gut, sind aber farblich keine Besonderheiten in meiner Sammlung. Insgesamt habe ich mir mehr von der Palette erhofft. Ich werde sie sich auch weiterhin ab und an nutzen, auf lange Sicht ist es allerdings eher ein Sammlerstück für mich.

Weitere Reviews und Swatches zu der Palette findet ihr bei Anna und Mareike, Kristien und bei Michaela.

Wie gefallen euch die Ambient Lighting Powder von Hourglass? Kennt ihr die Blushes der Marke?

 

Liebe Grüße
eure